Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Mai
26

Alle BesucherInnen sind VIPs

29. INNtöne Festival – Jazz am Bauernhof – 6. bis 8. Juni 2014

Am 6. Juni pilgern wieder mehrere hundert Jazz- und Musikfans zum 29. INNtöne Festival ins oberösterreichische Diersbach im Innviertel. Seit Jahren findet das Festival am Bauernhof von Jazzmusiker Paul Zauner statt, der den ungetrübten Blick in den Sauwald freigibt.

Alle BesucherInnen sind VIPs

Hazmat Modine spielen eine geballte Power aus Blues, Balkan Beats, Calypso, RocknRoll und Country.

29. INNtöne Festival – Jazz am Bauernhof – 6. bis 8. Juni 2014

Am 6. Juni pilgern wieder mehrere hundert Jazz- und Musikfans zum 29. INNtöne Festival ins oberösterreichische Diersbach im Innviertel. Seit Jahren findet das Festival am Bauernhof von Jazzmusiker Paul Zauner statt, der den ungetrübten Blick in den Sauwald freigibt.

Umringt vom innviertler Hügelland und der reizvollen Landschaft des Sauwalds geben auch heuer wieder viele bekannte Musiker den neuen Gesichtern der Musik die Klinke in die Hand. So ist es nicht verwunderlich, dass der altbekannte Jazz- und Blues Gitarrist aus Amerika „James Blood Ulmer“ mit dem im Innviertel weniger bekannten dänischen „New Jungle Orchester“ um 19:00 Uhr das Festival eröffnen wird. Die 9-köpfige Jazz-Bigband schafft mit „Ulmer“ eine exotisch gefärbte, rhythmisch pulsierende Musik, die sowohl anspruchsvoll als auch zugänglich ist. Nach dem jungen österreichischen Trio „Mario Rom“s Interzone“ bläst Melvin Vines „Harlem Jazz Machine“ aus New York die Musik des südafrikanischen Trompeters Hugh Masakela. Der Schlusspunkt am Freitagabend ist ein Tribute für die großartige Zeit des Chicago Blues, dargeboten von der Creme de la Creme der heutigen größten Chicago Blues Legenden mit dem Titel „Chicago Blues A Living Legend“.

Ob Konzertbesucher oder Flair Besucherinnen – alle sind VIPs

Beim INNtöne Festival www.inntoene.com am Hof von Paul Zauner gibt es keine abgetrennten VIP-Bereiche. Alle Jazzgäste können sowohl mit den Big Names als auch mit den neuen Gesichtern der Musik auf Tuchfühlung gehen und haben die Möglichkeit, sich bei Biokost und gutem Wein über Musik und sonstiges mit den Musikerinnen und Musikern auszutauschen. Kein anderes Festival bietet dieses außergewöhnliche Flair wo Musik und Urlaub miteinander verschmilzt.

Am Samstag den 7. Juni stehen ab 14:00 Uhr sechs Bands am Programm http://www.inntoene.com/inntoene-jazzfestival/programm-2014/. Den Auftakt bestreitet der österreichische Trompeter „Daniel Nösig“ mit seinem international besetzen Quintett. Das deutsche Trio um den Senkrechtstarter und Pianisten „Pablo Held“ setzt den musikalischen Nachmittag fort bevor der andalusische Star auf der Flamencogitarre Nioo Josele mit seinem Trio das Publikum auf eine ausgedehnte Spanienreise in seinen Bann zieht. Danach kommt mit der aus Dallas stammenden 22 jährigen Sängerin „Jazzmeia Horn“, eine der jüngsten Stars auf die INNtöne Bühne. Die texanische Sängerin gewann letztes Jahr die „Sarah Vaughan Jazz Vocal Competition. Ein Name also, denn sich Freunde des klassischen Jazzgesangs unbedingt merken sollten. Kritiker meinten, man wird heuer kein besseres Gitarrentrio hören, als das „Paul Kogut / George Mraz Trio“ das bei INNtöne vor der letzten Band um Hammond B3 Organist „Raphael Wressnig“ mit seiner Band „Soul Gumbo“ auftritt. Wressnig holte sich mit Tenorsaxofonisten „Craig Handy“ einen der besten Saxofonisten Amerikas in seine Band.

Unterbiberger Hofmusi, Mathias Schriefl, Hühnchen, Forellen und Bier

Sonntag 8. Juni 11:00 Uhr – Frühschoppen mit gegrillten Hühnchen, vegetarischen Köstlichkeiten vom Wok, fangfrische Innviertler Forellen und dazu Musik mit der urtypischen „Unterbiberger Hofmusi“ zusammen mit dem wilden Allgäuer Rebellen an der Trompete „Jungstar Matthias Schriefl“. Fehlt nur noch Sonnenschein und ein kühles Blondes!

Nach der Frühschoppen-Stärkung erwartet die FestivalbesucherInnen mit sieben Konzerten, ein kleiner Musikmarathon vom Feinsten. Den Anfang macht um 13:00 Uhr das Funk and Jazzrock-Trio um den norwegischen Bassisten „Per Mathisen“. Entspannt geht es weiter mit zwei Solo Konzerten allerster Güte. Pianist „Carlton Holmes“, der in New York seine Karriere begann, gehört seit 2010 durch seine außergewöhnliche Musikalität zu den gefragtesten Jazzpianisten. Das zweite Solokonzert spielt der blinde Gitarrist und Sänger „Raul Midon“. Der in New Mexico geborene Midon begann seine musikalische Karriere als Background-Sänger bei Popstars wie Shakira, Jennifer Lopez und Christina Aguilera, bevor er 2002 seine Solokarriere startete. Der Singer-Songwriter ist bekannt für seine virtuose Gitarrenspielweise und seine A capella-Elemente. Ab 17:00 Uhr spielt mit „George Mraz“ einer der wichtigsten Jazz-Bassisten, der auf nahezu 1.000 Alben als Sideman agiert. Bei INNtöne wird er von seine Frau Camilla am Piano und vom tschechischen Schlagzeuger „Pavel Zboil“ begleitet. Anschließend besticht der österreichische Trompeter „Lorenz Raab“ zwischen beinah nervenzerfetzend klingenden Klangwelten und besänftigenden Sounds. Begleitet wird er von Michel Godard, Eirik Hegdal und Patrice Heral.

Musik aus dem Kosmos

Bevor der Abend am Sonntag bis Mitternacht mit der Band „Hazmat Modine“ ausklingt setzt das „Sun Ra Arkestra“ anlässlich zum 100. Geburtstag Sun Ras zum musikalisch kosmischen Höhenflug an, um dem Publikum nochmal so richtig einzuheizen. Die Musik, des schon zu Lebzeiten als Mythos geltenden Sonnengottes, wird garantiert ein intergalaktisches Spektakel mit viel Raum für Experimente und Improvisationen. Den Schlusspunkt setzt das New Yorker Oktett „Hazmat Modine“ mit einer geballten und mitreißenden Musik aus Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rockn“Roll, Balkan Beats, Calypso und afrikanischen Rhythmen. Diese kochende Mixtur stürmt über alle Grenzen hinaus und wird noch lange im Sauwald nachhallen, bevor das 29. INNtöne Jazzfestival 2014 leider wieder Geschichte sein wird.

Das komplette Programm, sowie alle weiteren Infos zum Festival unter www.inntoene.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Das INNtöne Festival – Jazz am Bauernhof www.inntoene.com ist eine dreitägige Musikveranstaltung in Oberösterreich, die bereits zum 29. Mal am Pfingst-Wochenende veranstaltet wird. Davon zum 13. Male auf dem über 100 Jahre alten Buchmannhof in Diersbach im innviertlerischen Sauwald. Der musikalische Direktor und Pionier Paul Zauner gilt mittlerweile als großer Entdecker von Musik abseits der breiten Masse. Er ist seit Jahrzehnten ein Schrittmacher und Wegbereiter neuer Töne und Klänge, wodurch viele Rundfunkstationen und andere Festivals profitieren. Das Festival wird jedes Jahr vom ORF und WDR mitgeschnitten, die Konzerte über Radio ausgestrahlt.

INNtöne Festival
Paul Zauner
Froschau 4
4776 Diersbach
+43 (0) 676 / 90 46 822
jazz@inntoene.com
http://www.inntoene.com

http://www.youtube.com/watch?v=tLv65cGUWKM

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»