Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Feb
05

Autorendebüt: Calea Menows „Magische Spurensuche“

Calea Menows Buch „Magische Spurensuche: Auf dem Weg zur Großen Göttin“ ist im Oktober 2013 als Paperback im Handel und bei Epubli erschienen und ab sofort auch bei Amazon und als E-Book erhältlich.

Darin beschreibt die Autorin Petra Marie Menow, alias Calea, ihren ganz persönlichen Weg zu einer neuen Spiritualität und einem neuen Leben – als „Hexe“.

„Magie ist der Ursprung des Lebens. Ich freue mich, sie wieder zu entdecken“

Hexen? Die kommen in Märchen vor, haben eine schwarze Katze und reiten auf Besen. So denkt auch Petra Marie Menow als sie im Jahr 1998 zufällig das Thema „Naturreligion und Hexen“ für eine Hausarbeit aus dem Themenstapel ihres Universitätsseminars zieht. Auf den ersten Blick haben die bösen Märchenfiguren so gar nichts mit den Frauenstudien zu tun, mit denen die Floristin sich in ihrem weiterbildenden Studium beschäftigt.

Doch die ersten Bücher zum Thema Hexen und Naturreligion eröffnen ihr schon bald einen Blick in eine völlig neue und ungeahnte Welt der Spiritualität und – was sie noch nicht ahnt – den Weg in ein neues, selbstbestimmtes Leben. Ihre Erfahrungen und spirituellen Erlebnisse als „Hexe“ teilt sie nun in ihrem Buch „Magische Spurensuche: Auf dem Weg zur Großen Göttin“ mit anderen Menschen, die auf der Suche nach einer alternativen Spiritualität sind.

Moderne Spiritualität jenseits von fliegenden Besen

Die Hausarbeit war über der Faszination mit der Spiritualität ihrer vorchristlichen Ahnen und den modernen Ausprägungen der Naturreligion schnell vergessen. Heute arbeitet Petra Marie Menow als spirituelle Lebensberaterin und Kreativgestalterin in ihrer magischen Werkstatt und gibt Seminare u.a. zum Legen von Tarotkarten und Coaching zum Lösen innerer Blockaden.

Wer sich heute als „Hexe“ bezeichnet, wird allerdings schnell belächelt oder zieht gar Spott auf sich. Einige Praktizierende bevorzugen deshalb den Begriff Wicca, wenn sie die Spiritualität, die sie gefunden haben, beschreiben wollen. Dabei hat diese moderne Form der Spiritualität wenig mit dem Bild der Hexe aus Kindertagen zu tun. Auch das ist ein Anliegen der Autorin, die inzwischen den spirituellen Namen „Calea“ gewählt hat.

Wege in ein selbstbestimmtes Leben – ohne Vorurteile

In ihrem Buch „Magische Spurensuche: Auf dem Weg zur Großen Göttin“ will Calea Menow vor allem solche Vorurteile ausräumen und Interessierte näher an die Magie heranführen. Sie möchte den Menschen einen neuen, vorurteilsfreien Blick auf moderne „Hexen“ ermöglichen und ihnen die Angst vor der Spiritualität nehmen. Und sie hofft, durch diesen Blick auf ihre Lebensphilosophie auch anderen Menschen den Mut zu einem selbstbestimmten Leben zu geben und ihnen einen Weg in die Welt der Magie zu eröffnen.

Magische Spurensuche bei Amazon und Epubli

Schriftstellerin, Autorin

Kontakt
Calea Menow
Petra Marie Menow
Dr.-C.-Otto-Str. 46
44879 Bochum
0234/49 71 66
pmenow@t-online.de
http://www.petra-menow.de

Pressekontakt:
epago GmbH – Content Guru
Carolin Domaschke
Milkelerstr. 60
02699 Königswartha
+49 035934 / 788 725
c.domaschke@content-guru.de
http://www.content-guru.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»