Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jul
31

Bad Nauheim statt Barcelona

Ausstellung des Europäischen Jugendstilnetzwerkes (RANN) gastiert deutschlandweit nur in Bad Nauheim
12. September bis 26. Oktober

Bad Nauheim statt Barcelona

Fauna und Flora als Motive. Portico del Crematorio La Chaux de Fonds.

Wer den Jugendstil entdecken will, muss nicht bis nach Barcelona reisen und Antoni Gaudis Sagrada Familia, die berühmteste Kirche Spaniens, besichtigen. In Bad Nauheim ist der Jugendstil allgegenwärtig und die historischen Badehäuser im Sprudelhof gelten zusammen mit der Trinkkuranlage als größtes geschlossenes Jugendstilensemble Europas. Aber was ist eigentlich Jugendstil und was hat er mit Strahlentierchen zu tun, mit Feuer, Wasser, Erde und Licht? Antworten darauf gibt die Ausstellung „The Nature of Art Nouveau“. Die Schau, die unter anderem schon in Helsinki, Nancy und Brüssel zu Gast war, ist in Deutschland nur in Bad Nauheim zu sehen. Vom 12. September bis 26. Oktober zeigt das Europäische Jugendstilnetzwerk „Reseau Art Nouveau Network“ (RANN) in der Trinkkuranlage was den charakteristischen Charme des Jugendstils (Art Nouveau) ausmacht.

Der Ausstellungstitel „The Nature of Art Nouveau“ ist im doppelten Wortsinn zu verstehen. Es geht um das Wesen des Jugendstils. Die Natur spielt darin eine große Rolle. Die Motive, Formen und Elemente von Fauna und Flora beeinflussten die künstlerische Epoche zu Beginn des neuen Jahrhunderts richtungsweisend. Künstler, Kunsthandwerker, Designer und Architekten ließen sich zum Beispiel von Seeanemonen, Strahlentierchen, Medusen, Pflanzen und Blüten inspirieren. Sie nutzen sie als Schmuckelemente und Themen für die Außen- und Innengestaltung von Gebäuden, Möbeln, Fenstern und Leuchten bis hin zu alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Zu den neuen, der Natur abgeschauten Formen in der Kunst gesellten sich neue Techniken und Materialien wie Glas, Stahl oder Ton.

Die Ausstellung macht mit Illustrationen, Fotografien, transparenten Bildtafeln und Leuchtsäulen Wurzeln und Natur des Jugendstils lebendig. Ein Katalog mit ergänzendem Material, ein Heft mit spielerischen Aufgaben für Kinder und Führungen begleiten die Ausstellung.

„Bad Nauheim hat mit dem Sprudelhof das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas und ist deswegen als einzige deutsche Stadt Mitglied im europäischen Jugendstilnetzwerk RANN“, erklärt Gisela Christiansen vom Jugendstilverein Bad Nauheim. „Das ist auch der Grund, warum wir die Ausstellung bei uns zu Gast haben.“ Der Jugendstilverein vertritt die Stadt Bad Nauheim und die Stadtmarketing & Tourismus GmbH im RANN.

Das Reseau Art Nouveau Network ist eine Initiative von 25 europäischen Städten, die ein reiches Jugendstilerbe besitzen. Seit 1999 will das RANN die kulturelle Bedeutung des Jugendstils bewusst machen.

„The Nature of Art Nouveau“ ist vom 12. September bis 26. Oktober 2014 in der Trinkuranlage, Ernst-Ludwig-Ring, Bad Nauheim zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032 / 92 992-0, www.bad-nauheim.de.

Bildrechte: D. Karrer Bildquelle:D. Karrer

Die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH (BNST) fördert touristische Einrichtungen und Veranstaltungen. Die Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für Gäste Bad Nauheims und hält auch ein umfangreiches Angebot für Bad Nauheimer Bürger bereit.

Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Katja Heiderich
In den Kolonaden 1
61231 Bad Nauheim
*49 6032/92 992 0
info@bad-nauheim.de
http://www.bad-nauheim.de

memo public relations
Ewa Harmansa
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim
+49 6032/92 99 19
EwaHarmansa@memo-pr.de
http://www.memo-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»