Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jul
13

Bayerische Künstler und der Mythos König Ludwig II

„Do you think I’m sexy?“ – wenn König Ludwig II. heute leben würde, wäre er ein Popstar und die Frage, ob er sexy sei, würde ihn am allermeisten beschäftigen.
Bayerische Künstler und der Mythos König Ludwig II

Schloss Hartmannsberg inmitten der Chiemgauer Seenplatte nahe Bad Endorf ist eine ehemalige frühmittelalterliche Fluchtburg. Der Bayerische „Märchenkönig“ Ludwig II., aktuell Gegenstand der Bayerischen Landesausstellung auf Schloss Herrenchiemsee, flüchtete gerne aus seiner Welt. Hartmannsberg ist somit ein passender Ort für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Mythos Ludwig. Was in den Ateliers bildender Künstler bei diesem Prozess entstanden ist, zeigt die Ausstellung „Mensch Ludwig!“. Exklusiv dafür öffnet das Schloss Hartmannsberg bis zum 21. August seine Pforten.

Der thematische Bogen der Ausstellung „Mensch Ludwig!“ spannt sich von Ludwigs Kindheit und seiner Rolle als bayerischer König bis zu seinem Tod. Der Großteil der zwölf zwischen 1955 und 1973 geborenen Künstler stammt aus Bayern, fast alle kommen von der Münchner Akademie der Bildenden Künste. Sie haben sich dem Mythos Ludwig in Zeichnungen, Installationen, Skulpturen Videos, Fotografien, Drucken und Radierungen gewidmet. „Do you think I“m sexy?“ – diese Frage hat etwa der in Augsburg geborene Bildhauer Michael von Brentano dem vor 125 Jahren verstorbenen Ludwig in den Mund gelegt. Nach seiner Auffassung wäre Ludwig heute ein Popstar und die Frage, ob er attraktiv sei, „würde ihn wohl am allermeisten interessieren“.

Das Thema Kunst ist dem Schloss Hartmannsberg, idyllisch zwischen zwei Seen gelegen, dabei nicht fremd. Der Münchner Künstler Leo Putz und seine Künstlerfreunde nutzten die frühere „Hademansperch“ vor 100 Jahren als Sommeratelier. In seiner mehr als tausendjährigen Geschichte erlebte das Schloss zahlreiche Besitzer. Der Name „Hademarsperch“ geht auf den Erbauer Hademar und auf die Zeit von 900 bis 955 zurück. Seit knapp 20 Jahren verleiht das Schloss ausgewählten Kammerkonzerten und Ausstellungen den würdigen Rahmen.

Die Ausstellung auf Schloss Hartmannsberg ist noch bis zum 21. August freitags von 14 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Eine Pauschale für ein verlängertes Wochenende in Bad Endorf mit Wellnesspaket und Besuch der Bayerischen Landesausstellung „König Ludwig“ gibt es ab einem Preis von 110 Euro pro Person. Buchungen sind unter Telefon 08053 300850 möglich.

Weitere Informationen zu Kulturveranstaltungen und Urlaubsangeboten der Region Chiemsee-Alpenland gibt es bei der Geschäftsstelle des Chiemsee-Alpenland Tourismus unter Telefon 08051 965550 oder im Internet unter www.chiemsee-alpenland.de.

Seit dem 1. Januar 2010 steuert die Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG das touristische Marketing für den Landkreis Rosenheim mit seinen 46 Mitgliedsgemeinden sowie die kreisfreie Stadt Rosenheim. Geschäftsstelle und Sitz des Informations- und Buchungscenters ist Bernau am Chiemsee.

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
Claudia Kreier
Felden 10
83233 Bernau
presse@chiemsee-alpenland.de
08051 9655546
http://www.chiemsee-alpenland.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»