Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Nov
27

Bedburg, den 27.11.2012 – Emel Zeynelabidin: „Als meine Locken das Licht der Welt erblickten“

Emel Zeynelabidin leistet mit ihrem Buch „Erwachsen wird man nur im Diesseits“ einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatten über das Leben muslimischer Mitbürger in Deutschland.

Bedburg, den 27.11.2012 - Emel Zeynelabidin: "Als meine Locken das Licht der Welt erblickten"

Cover Textsammlung

Anfang 2013 veröffentlicht der Verlag 3.0 die beeindruckende politische Textsammlung von Emel Zeynelabidin als Sachbuch, indem der mutige und beispielhafte Weg einer Frau beschrieben wird, die beginnt, Entscheidungen in Fragen ihres Glaubens selbst zu treffen.

Die Autorin macht einen sichtbaren und bewussten Identitätswandel durch: nach 30 Jahren der Identität als verhüllte Muslimin beginnt sie sich mit dem Ablegen der kennzeichnenden Bekleidungsform neuen Möglichkeiten von weiblicher Identität zu öffnen.

Über die damit verbundenen neuen Erfahrungen und Erkenntnisse setzt sie sich kritisch mit ihren erlernten und zur Gewohnheit gewordenen Ansichten auseinander, indem sie die entstehenden Kontraste analysiert und darüber öffentlich redet.

Im Buch sind Aufsätze der Autorin enthalten, die ihre Auseinandersetzung mit ihrem Veränderungsprozess dokumentieren und dabei gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die aktuelle Debatte über den Islam und die Muslime in Deutschland leisten.

Es ist ein Lesebuch, das zusammenhängend ein Bild der Entwicklung und argumentativen Auseinandersetzung von Emel Zeynelabidin wiedergibt. Das Grußwort des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit und ihr Bittgebet am Ende des Buches umrahmen ihre Argumente. Argumente, mit deren Hilfe intellektuelle Brücken als Basis für Grundsatzdiskussionen gebaut werden können.

„Vor sieben Jahren haben meine Locken das Licht der Welt erblickt, haben meine Seelenflügel sich entfaltet und mein Geist hat begonnen zu atmen“. (Quelle: Erwachsen wird man nur im Diesseits; Emel Zeynelabidin)

1960 wird Emel Zeynelabidin in Istanbul geboren. Seit 1961 lebt sie in Deutschland als Tochter eines Arztes türkmenischer Abstammung. Nach ihrem Abitur 1980 wird für sie eine Heirat arrangiert. Emel Zeynelabidin beginnt und beendet ein langjähriges Studium der Anglistik, Islamwissenschaften und Erziehungswissenschaften. Sie ist Mutter von 6 Kindern und jahrzehntelang aktiv in ehrenamtlicher Gemeindearbeit für die Interessen der muslimischen Gemeinde tätig. Sie wirkte bei der Gründung des 1. Islamischen Kindergartens und der 1. Islamischen Grundschule in Berlin mit. Insgesamt ist Emel Zeynelabidin 10 Jahre lang Vereinsvorsitzende des Islamischen Frauenvereins Cemiyet-i Nisa e.V., der vier senatsgeförderte Kindergärten in Berlin unterhält.

Für ihr Wirken wurde Emel Zeynelabidin der Lutherpreis „Das unerschrockene Wort“ verliehen. Der Dokumentationsfilm „Hüllen“ begleitet sie auf ihrem Weg und wurde am 27. August 2012 zum ersten mal im Deutschen Fernsehen auf 3sat ausgestrahlt.

„Erwachsen wird man nur im Diesseits“ ist ab 27.11.2012 für den Vorzugspreis von 10 Euro auf der Vorbestellseite des Verlages 3.0 vorbestellbar. Weiterhin wird “ Erwachsen wird man nur im Diesseits “ nach Erscheinen neben dem Online-Shop auch im Buchhandel für 12,95 Euro erhältlich sein. Zusätzlich wird es als eBook in allen gängigen Formaten erscheinen.

Nähere Informationen zur Autorin und weiteren Projekten von Emel Zeynelabidin sind auf ihrer Webseite beim Verlag 3.0 zu finden.

Verlag 3.0 ist ein innovativer Buchverlag. Hier stehen die Autoren im Mittelpunkt, denn ohne sie hätten sowohl der Verlag 3.0 als auch alle, die lesen, weniger: weniger Träume, weniger Impulse, weniger Hoffnung – und vielleicht auch weniger Leben. Ihr Herzblut ist es, das die Fantasie entfacht, das Herzblut, mit dem sie ihre Bücher schreiben. Diese Philosophie steckt in jedem Werk, das in diesem Verlag veröffentlicht wird.

Verlag 3.0 Zsolt Majsai geht neue Wege. Nach dem Motto Buch Ist Mehr, will er das Erfahren und Erleben von Büchern zu einem besonderen Erlebnis machen.

Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
info@verlag30.de
022728079606
http://buch-ist-mehr.de

Verlag 3.0 Zsolt Majsai geht neue Wege. Nach dem Motto Buch Ist Mehr, will er das Erfahren und Erleben von Büchern zu einem besonderen Erlebnis machen.

Kontakt:
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
022728079606
info@verlag30.de
http://buch-ist-mehr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»