Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Aug
29

Das Hunger Projekt: Das große Charity-Event „UNITED FOR AFRICA“ live miterleben

Benefizkonzert mit Gentleman und vielen weiteren Künstlern am 3. September 2011 im Berliner Tempodrom
Das Hunger Projekt: Das große Charity-Event "UNITED FOR AFRICA" live miterleben

Am Samstag, 3. September 2011, veranstaltet Gemeinsam für Afrika zusammen mit dem Jugendprojekt „Reggae Nation Germany“ ein Charity-Event für Afrika mit Gentleman und seiner Band The Evolution als Hauptakt.

Im Berliner Tempodrom stehen viele weitere großartige Künstler wie die Rock-Legende Wolfgang Niedecken und der Reggae-Künstler Nosliw & Band auf der Bühne. Aus Solidarität mit den Not leidenden Menschen in Ostafrika, treten alle Künstler ohne Gagen auf, um mit ihrer Musik und der Unterstützung der Fans zu helfen. Alle Erlöse gehen an die Mitgliedsorganisationen der Kampagne Gemeinsam für Afrika.

Für die jungen Besucher/innen gibt es bereits von 12.00 bis 16.00 Uhr in der kleinen Arena ein Aktionsprogramm zu Afrika. Malkunst-Workshops und eine Abenteuer-Safari ermöglichen den Schüler/innen ein kreatives Kennenlernen des Kontinents. Auch das Hunger Projekt ist mit einem Stand vor Ort vertreten.

Als Rahmenprogramm, für Eltern, Lehrkräfte und alle Interessierten gibt es eine Kunstausstellung, Informationsstände und die Möglichkeit, internationale Gerichte im Restaurant des Tempodroms zu probieren.

Ab 17.00 Uhr ist Einlass und um 18.00 Uhr Beginn des Benefizkonzerts im Tempodrom, Möckernstraße 10, 10963 Berlin. Die Teilnahme an den Workshop und der Abenteuer-Safari ist kostenlos.

Weitere Informationen, z.B. zum Kartenverkauf gibt es unter: www.das-hunger-projekt.de
Das Hunger Projekt e.V. ist eine globale Nichtregierungsorganisation (NRO), die sich seit 1977 für die nachhaltige Überwindung chronischen Hungers einsetzt. Gegenwärtig ist das Hunger Projekt in 12 Ländern Afrikas, Südasiens und Lateinamerikas (in Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Ghana, Malawi, Mosambik, Senegal und Uganda; in Indien und Bangladesch; in Mexiko und Peru) vertreten. Insgesamt gibt es 350 Angestellten und rund 362.000 Ehrenamtlichen. Der internationale Hauptsitz ist in New York.

In Deutschland arbeitet das Hunger Projekt seit 1982 als gemeinnützig anerkannter Verein – momentan mit ca. 50 ehrenamtlichen Aktiven und fünf Teilzeitkräften. Weitere Partnerländer sind: Australien, Belgien, Großbritannien, Japan, Kanada, Neuseeland, Niederlande, Schweden und die Schweiz.

Das Hunger Projekt konzentriert sich auf drei Leitgedanken: Mobilisierung zur Eigenverantwortung, Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie Stärkung lokaler Demokratie. Alle Strategien und Initiativen sind darauf ausgerichtet, die acht UN-Millenniumsentwicklungsziele zu unterstützen.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) in Berlin zeichnet das Hunger Projekt e.V. seit Jahren mit dem DZI-Spendensiegel für seine transparente, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder aus.

Das Hunger Projekt e.V.
Maria Baum
Holzstrasse 30
80469 München
mbm@das-hunger-projekt.de
(+49) 89 2000 347 70
http://www.das-hunger-projekt.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»