Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Sep
21

Das Magdeburger Start-up TinkerToys macht Kinderträume wahr

Das Magdeburger Start-up TinkerToys macht Kinderträume wahr

(Mynewsdesk) Heute möchten wir Sie auf das neue Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt aufmerksam machen, mit dem Kreativ-Netzwerke, wie TinkerToys, finanziell unterstützt werden. Denn mit individuellem Spielzeug und Starthilfe vom Land Sachsen-Anhalt entwickelte sich der Magdeburger zum erfolgreichen Jungunternehmer. 

In jedem Manne steckt bekanntlich ein Kind, das gerne spielt. Doch nur wenige Männer bauen auf Spielzeug ein reales Unternehmen auf. Sebastian Friedrich, ehemaliger Student der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, hat genau das getan. Die Firma TinkerToys stellt individuell von Kindern am Computer gestaltetes Spielzeug her. Dazu nutzt sie eine moderne Hochtechnologie, die bisherige Entwicklungs- und Produktionsprozesse in der Industrie revolutioniert. Beim Start in die Geschäftswelt profitierte das Forscherteam von den Fördermöglichkeiten, die das Land Sachsen-Anhalt mit der ego-Initiative jungen akademischen Firmengründern bietet.

„Das hatte ich mir schon als Kind gewünscht“, sagt der diplomierte Produktionstechniker. „Ich erinnere mich an eine Situation, als ich mit Teilen aus einem Bauspielkasten einen Jeep bastelte. Es lief gut, bis ich die Idee hatte, ein Paar Außenspiegel anzubauen. Ich war enttäuscht, weil es dafür keine Bauteile gab.“ Solche Beschränkungen der kindlichen Kreativität gibt es bei den Spielsachen, die das Sachsen-Anhaltinische Start-up-Unternehmen TinkerToys produzieren kann, nicht. Jedes Kind kann sein eigenes Spielgerät – egal ob Autos, Burgen oder Puppen – individuell gestalten und dabei das Vorstellungsvermögen spielerisch trainieren. Möglich macht es das sogenannte Rapid Prototyping – ein Verfahren zur additiven Herstellung von Einzelstücken, Prototypen oder Kleinserien.

Beim Rapid Prototyping handelt es sich um ein dreidimensionales Druckverfahren, mit dem ein Modell schichtweise aus Kunststoff – oder aus anderen Materialien – aufgebaut wird. Die Bauanweisungen für den 3-D-Druck liefert ein räumliches Computermodell (CAD-Daten). Das Verfahren ist in der Industrie noch nicht lange im Einsatz, findet aber schnell eine immer größere Verbreitung – inzwischen sogar auf der Internationalen Raumstation ISS.

Die Entwicklung des Startups aus Magdeburg können Sie hier nachvollziehen.

Informationen zur „Cross Innovation“

Unter dem Motto „Cross Innovation“ geht es vor allem um die Zusammenarbeit, die stärkere Vernetzung der heimischen Kreativwirtschaft und des kreativen Handwerks mit anderen Wirtschaftszweigen. Netzwerke sollen neu entstehen oder ausgebaut werden.

Beim vorgeschalteten Ideenwettbewerb können sich ab sofort Gruppen ab fünf Unternehmen beteiligen.Mindestens die Hälfte davon – bei Fünfer-Gruppen sind es drei – sollten Kreative sein, die ihren Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt haben. Mögliche Netzwerk-Partner sind Unternehmen anderer Branchen, Hochschulen, Fachverbände oder Kommunen.

Anträge und weiterführende Informationen erhalten Sie unter dem Link http://www.unternehmen-und-gruender-in-sachsen-anhalt.de/crossinnovation

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yp3nzv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/das-magdeburger-start-up-tinkertoys-macht-kindertraeume-wahr-27187

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Kontakt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/yp3nzv

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»