Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
15

Deutsch-Russische Festtage 2015: Vielzahl von Begegnungen

Vielfältige Angebote aus den Bereichen Jugend und Kultur sowie Sport und Tourismus vereinten die Menschen beider Länder

Deutsch-Russische Festtage 2015: Vielzahl von Begegnungen

Fototermin aller Akteure zum Abschluss der IX. Deutsch-Russischen Festtage 2015 auf der Hauptbühne (Bildquelle: Torsten Woitera)

Berlin – Mit dem Konzert der russischen Band „Linda“ klangen am 14. Juni im digibet Pferdesportpark in Berlin-Karlshorst die IX. Deutsch-Russischen Festtage am späten Abend aus. An drei Tagen kamen 150 000 Gäste zu einem breiten Spektrum von Veranstaltungen, die alle unter der Leitidee „Begegnung zweier Nationen“ standen.

Durch seine Teilnahme an der offiziellen Eröffnung am 12. Juni unterstrich der Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, Wladimir Grinin, die aktuelle Bedeutung der Festtage für den zivilgesellschaftlichen Dialog zwischen Deutschland und Russland. Er begrüßte ausdrücklich, dass die Festtage auch im nächsten Jahr (10. bis 12. Juni 2016) wieder stattfinden sollen.

Das größte deutsch-russische Kulturfest in Deutschland präsentierte sich wieder als familienfreundliche Veranstaltung am Sommeranfang und unter freiem Himmel. Vereinzelte Wetterkapriolen konnten die außergewöhnliche Stimmung an allen drei Tagen nicht wirklich trüben.

Musikalische Höhepunkte der von Radio Berlin moderierten Eröffnungsshow am Freitag waren Ausschnitte aus Berlins erfolgreichster Live-Show „Stars in Concert“, das von Tino Eisbrenner und Pavel Gaida & Songa Band getragene Musikprojekt „Rustalgia“ sowie das vom Publikum ebenfalls begeistert aufgenommene Konzert der Band „Rockhaus“. Zur Russischen Rocknacht am Samstag stellten die Rockbands Cosmonautix, BriZ und Smyslovye Gallyutsinatsii ihr musikalisches Repertoire vor.

Mit einem vielseitigen Angebot an Themen zu Jugend, Kultur, Bildung, Kunsthandwerk, Kulinarik, Unterhaltung, Sprache, Literatur und Tourismus konnten die Besucher Kontakte knüpfen und so ganz persönliche Brücken bauen.

Das Motto „beFAIR, beFIT – Integration durch SPORT – SPORT für BERLIN“ galt für alle von deutschen und russischen Sportvereinen an allen Tagen organisierten Mitmachaktionen, Vorführungen und Wettkämpfen in den Sportarten Gorodki, Boxen, Karate, Volleyball, Turnen und Fußball. Für das speziell für Kinder und Jugendliche durchgeführte Fußball-Integrationsturnier „EIN BALL VERBINDET“ hatte Damir Kreilach, Kapitän der Profimannschaft des 1. FC Union Berlin, die Schirmherrschaft übernommen.

Das Eddie-Rosner-Jazzfestival, die Jugendfestivals „Neuer Wind“ und „Kultur-Brücke“, Literaturlesungen und das Freilichtkino richteten sich speziell an die an Kultur interessierten Besucher.

Die Veranstalter danken den Sponsoren und Partnern der Festtage, der GAZPROM Germania GmbH, der Wintershall Erdgas Handelshaus GmbH & Co. KG, der russischen Agentur Rossotrudnishestvo, den Städtepartnern Berlin und Moskau sowie dem Berliner Bezirk Lichtenberg und Kaliningrad.

Weitere Informationen zu den Festtagen und Eindrücke vom diesjährigen Programm finden Sie unter: www.drf-berlin.de.

Bildquelle: Torsten Woitera

Der 2005 gegründete gemeinnützige Verein Deutsch Russische Festtage e.V. hat das Ziel, einen Beitrag zur Förderung der deutsch-russischen Beziehungen, insbesondere auf den Gebieten der Kultur, Sprache, Wissenschaft, Politik und Sport zu leisten. Der Verein ist parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig. Er veranstaltet einmal im Jahr die gleichnamigen Festtage auf der Trabrennbahn Karlshorst.

Firmenkontakt
Verein Deutsch-Russische Festtage e.V.
Steffen Schwarz
Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
030 – 22605683
schwarz@drf-berlin.de
http://www.drf-berlin.de

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Olga Vaulina
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030-726188435
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»