Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
09

Die Fotografen Heiko Specht und Markus Lokai stellen in einer Kunstausstellung die Akteure zwei verschiedener Weltbühnen vor.

„Business-Burlesque“ heißt der Titel einer ungewöhnlichen Fotoausstellung im Kunsthaus Rhenania Köln.
Die Fotografen Heiko Specht und Markus Lokai stellen in einer Kunstausstellung die Akteure zwei verschiedener Weltbühnen vor.

Köln, Juni 2011
Auf den ersten Blick scheinen die Geschäftswelt der „Businesspeople“ und das exotische Theater der Burlesque nichts gemeinsam zu haben. Aber die Fotografen Heiko Specht und Markus Lokai haben genauer hingeschaut und präsentieren dem überraschten Besucher neue Einsichten in zwei Welten, auf deren Bühnen die verkleideten Akteure jeweils eine eigene Rolle besetzen.
„Business on stage – Burlesque Nightlife“ heißt der Titel der Kunstausstellung für Fotografie, bei der Heiko Specht und Markus Lokai diese beiden Bühnen des Lebens einander gegenüber stellen. Diese ist vom Freitag, 8. Juli bis zum Sonntag, 17. Juli im Kunsthaus Rhenania (Bayenstraße 28, 50678 Köln) zu sehen.
Die fotografischen Darstellungen der Business-Welt zeigen den Besuchern keine gestellte Szenen, sondern echte Menschen in realen Situationen, wie der Fotograf Heiko Specht sie gesehen hat. Die Messen wirken dabei wie eine Bühne, in denen die Businessleute in ihren Anzügen und Designerkostümen wie verkleidete Akteure innerhalb eines inszenierten Theaterstücks nach vorgegebenen Mustern agieren. Dem gegenüber stehen die bewusst inszenierten Burlesque-Darbietungen. New Burlesque dient dabei der Unterhaltung, der Fokus der Darbietung liegt nicht auf dem Entkleiden. Die Tänzerinnen erschaffen sich für ihre Darstellungen neue Identitäten, die neben Fantasienamen durch glamouröse Outfits, Make-Up und Accessoires unterstrichen werden. Markus Lokai hat die Akteurinnen von der Bühne in sein Fotostudio geholt, und sie dabei bewusst in ihren Fantasierollen belassen. So kann der Betrachter neue Facetten der Burlesque entdecken, die im schummrigen Bühnenlicht nicht erkennbar sind.
Zur Eröffnung der Kunstausstellung am Freitag, 8. Juli wird zudem ein realer Einblick in die Welt der Burlesque gegeben. Denn die New Burlesque-Tänzerinnen „Pink Champagne“ und „Wanda Widowmaker“ geben eine Kurzvorstellung gegen 22 Uhr. Die Vernissage zur Kunstausstellung selbst beginnt an dem Abend um 20.30 Uhr. Wer zu einem späteren Zeitpunkt mehr von dieser Art des erotischen Tanzes sehen möchte, der kann das am Freitag, 15. Juli ab 22 Uhr tun. Hier treten die „Pepperellas“ mit ihrer Burlesque Live-Show begleitet von „Pink Champagne“ und „Wanda Widowmaker“ im Kunsthaus Rhenania auf.
Die Kunstausstellung „Business // Burlesque“ ist von Dienstag bis Freitag jeweils von 15 bis 19 Uhr, sowie Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Montags ist die Fotoausstellung geschlossen. Die Finissage findet am Sonntag, 17. Juli von 13 bis 17 Uhr statt. (Fotos: Markus Lokai, Heiko Specht)
Der Fotograf Heiko Specht (*1961) erhielt 1990 seine Abschluss des Fotodesign-Studiums an der FH Dortmund. Seitdem ist er als freier Fotograf mit den Schwerpunkten Reise und Reportage tätig. Von 2000 bis 2006 war er zudem Bildredakteur des Wirtschaftsmagazins Capital. Seit dem Jahr 2005 besitzt Specht sein eigenes Fotografen-Atelier im Kunsthaus Rhenania Köln. Hier stellt er seit fünf Jahren regelmäßig seine neuen Werke aus. Die Ausstellung „Business-Burlesque“ ist die erste gemeinsame Einzelproduktion mit dem Fotografen Markus Lokai. Heiko Specht wird vertreten durch die Fotografenagentur Laif in Köln. www.heikospecht.de

Fotografie
Heiko Specht
Kunsthaus Rhenania Köln Bayenstraße 28
50678 Köln
+49-221-73 96 20
www.heikospecht.de
mail@heikospecht.de

Pressekontakt:
Kunst- und Kulturbüro Held
Jennifer Held
Brüsseler Straße 60a
53909 Zülpich
j.held@kulturbuero-held.de
02252-8351507
http://www.kulturbuero-held.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»