Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
03

Frauen und Geld: Moneta Ausstellung kommt nach Hamburg

Die FrauenFinanzGruppe hat vom Frauenmuseum in Bonn die Ausstellung Moneta geliehen. Ab 23. Juni 2011 zeigt das Unternehmen in seinen Räumen Werke von 60 Künstlerinnen, die sich mit dem Thema Frauen und Geld in Geschichte und Gegenwart beschäftigen.
Frauen und Geld: Moneta Ausstellung kommt nach Hamburg

Ausstellungseröffnung der Moneta in Hamburg
Susanne Kazemieh, Gründerin der FrauenFinanzGruppe, eröffnet die Ausstellung zum Thema Frauen und Finanzen am 23. Juni um 19 Uhr. Für musikalischen und kulinarischen Genuss ist gesorgt. Die Werke zum Thema Frauen und Geld in Geschichte und Gegenwart sind bis 15. August 2011 von montags bis freitags bei der FrauenFinanzGruppe in der Grindelallee zu sehen. Die Ausstellung ist jeweils zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

Frauen haben ein gutes Gespür für Finanzen
Die Ausstellung Moneta möchte dazu beitragen, dass Frauen sich dem Thema Geld nähern und bewusst mit ihren Finanzen auseinander setzen. Denn noch immer überlassen viele Frauen ihre Vorsorge und Finanzangelegenheiten Männern, weil sie es sich selbst nicht zutrauen. Dabei zeigen Untersuchungen immer wieder, dass Frauen ein gutes Gespür für Geld haben und verantwortungsbewusster mit ihren Finanzen umgehen.
Bei der FrauenFinanzGruppe arbeiten unabhängige Finanz- und Versicherungsmaklerinnen. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Vermögensaufbau und Altersabsicherung. Dazu zählen neben der privaten Rentenvorsorge auch alle Formen der betrieblichen Altersvorsorge sowie andere staatlich geförderten Produkte wie „Rürup“- und „Riester“-Renten. Zahlreiche Studien bestätigen heute, dass Frauen verantwortungsbewusster mit Geld umgehen und ein gutes Gespür für Finanzthemen haben. Die FrauenFinanzGruppe – 1989 von Susanne Kazemieh gegründet – hat heute 13 Mitarbeiterinnen und berät 10.000 Kundinnen und Kunden. „Ein Beratungsgespräch auf Augenhöhe ohne vorgefertigte Antworten, ohne Fachchinesisch und ohne Hochglanzbroschüren – das ist häufig der Beginn einer sehr spannenden und lustvollen Beziehung zum eigenen Geld“, beschreibt Gründerin Susanne Kazemieh das Ziel und die Motivation ihrer Arbeit.

FrauenFinanzGruppe
Susanne Kazemieh
Grindelallee 176
20144 Hamburg
kazemieh@frauenfinanzgruppe.de
040-41426667
http://www.frauenfinanzgruppe.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»