Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Mrz
07

Haase & band im Großen Kurhaussaal in Bad Steben

Christian Haase, derzeit Deutschlands angesagtester Liedermacher, gastiert mit seiner Band in Oberfranken. Mir René Schostak, Deutscher Rock und Pop Preisträger 2011 als „Bester Produzent“, zusammen mit Tommy Remm, Daniela Schwabe und Tina Powileit

Bayerns höchstgelegees Staatsbad und Kurort Bad Steben freut sich auf Deutschlands angesagtesten Liedermacher Christian Haase, der mit seiner „Haase & band“ Formation am So, den 18.03.2012 (Beginn:19.30 Uhr) im Großen Kurhaussaal ein Gastspiel gibt.

Es sind ungewohnte Töne und Stimmen, die Sonntags den mit guter Akustik ausgestatteten Großen Kurhaussaal in Bad Steben befüllen werden.

Haase leistet sich die Zeit, dem Schicksal nicht den Atem zu rauben, um überzeugende Aussagen zu machen. Dabei beflügelt ihn sein zwanghafter Willen, einfach qualitativ gut und inhaltlich stimmig zu sein. Er seziert bedingungslos in großen Bildern die kleinen Episoden der Alltäglichkeit. Mit aller Streitbarkeit, Zerrissenheit und in einer Ehrlichkeit, die seinesgleichen sucht. Haase ist Aufwiegler und Tröster: „Die bessren Zeiten stehen im Stau, sie haben gesagt, sie kommen, doch wissen sie nicht wann genau…

Christian Haase (* 1. April 1981 in Leipzig) ist ein deutscher Liedermacher und Rockmusiker. Er beschäftigt sich schon seit frühester Kindheit mit Musik und Theater. Er nimmt Gitarrenunterricht und schreibt erste eigene Songs im Alter von 10 Jahren. 1994 gründet er die Band „The Coloured Carrots“ mit der er ab 1995 Konzerte gibt. Die ersten Studioaufnahmen entstehen 1996. Nach Auflösung der Band 1997 geht der junge Songwriter erneut ins Studio und veröffentlicht unter „haase & band“ das erste Mal seine Songs auf einem Sampler. 1999 folgen ausgedehnte Touren mit Band durch die neuen Bundesländer sowie erste Solo-Konzerte.

Ein Jahr später gastiert Haase in Ungarn und es folgen weitere Höhepunkte: Haase tritt als Support der populären deutschen Band „Keimzeit“ auf. 2002 wird die EP „feen & wölfe“ veröffentlicht und noch im selben Jahr feiert Haase seinen Ausflug in die Kleinkunst mit der umjubelten Premiere seines Chanson-Programms „Gefälschte Frauen“. Zu diesem Zeitpunkt ist Haase gerade einmal 21 Jahre alt. 2003 spielt Haase mit seiner Band 5 Konzerte in Russland und ein Jahr später erscheint das Album „bleiben“, welches Haase „in die Oberliga der deutschen Liedermacher katapultiert“ – so die Leipziger Volkszeitung.

2005 wird Haase bei einer ausverkauften Veranstaltung im Berliner Tränenpalast von der Band Silly begleitet, er tritt in Leipzig bei „Leipzig zeigt Courage“ vor 10.000 Leuten auf und spielt ein Konzert zum „Tag der Demokratie“ am Brandenburger Tor vor 5000 Menschen.

Im Jahr 2005 feiert er sein 10jähriges Bühnenjubiläum. Nur ein Jahr später, 2006, schlägt das Musikmagazin „Melodie und Rhythmus“ die neue Platte „zwölfeinhalb“ zum Album des Jahres vor. 2007 formiert sich „haase & band“ wieder einmal neu und mit Tina Powileit (dr) – ehemals „Gundermanns Seilschaft“ und „Mona Lise“, Rene Schostak (git http://www.reneschostak.com ), Daniela Schwabe (bass) bildet die Band eine ideale Besetzung.

Haase geht mit Barbara Thalheim auf Tournee, spielt Konzerte mit Dirk Zöllner und veröffentlicht das Solo-Album „nimmersatt“. Haase bringt das Theaterstück „Faust – was für eine Tragödie“ auf die Bühne und tourt mit Musikern wie Bobo In White Wooden Houses, Ulla Meinecke und Tino Eisbrenner durch Deutschland.

Er beginnt mit der Vorbereitung der 5. CD „die besseren Zeiten“. 2010 feiert Haase sein 15jähriges Bühnenjubiläum: Weitere Events in diesem Jahr: Auftritt beim „Bardentreffen“ in Nürnberg, Teilnahme an „Rock for Haiti“ im Dresdner Kulturpalast vor circa 2000 Leuten, diverse TV-Beitrage im NDR – Knasttour, Leipzig-Fernsehen, Alex-TV, circa 120 Bühnen- und Radioauftritte. Seit Nov. 2010 singt Haase ebenfalls als Frontmann in Gerhard Gundermanns legendärer Band „Die Seilschaft“.

Im Mai 2011 schließt Haase mit der in Hannover ansässigen Plattenfirma SPV seinen ersten major deal ab. SPV übernimmt ebenfalls den Backkatalog – die bis dato erschienen Alben – und legt sie neu auf. Durch die Vermittlung von SPV beginnt die Zusammenarbeit mit den Promotionfirmen „Revolver“ und „Die4ma“ sowie dem Musikverlag „AMV TALPA“. Haases 5. Studioalbum „die besseren Zeiten“ erschien am 7. Oktober 2011. Erstmals in Haases Karriere werden seine Songs überregional im Rundfunk gespielt.
PR Agentur Berlin

Cerebri Media
gerhard mosbach
Bonhoefferufer 2
10589 Berlin Charlottenburg
presse@cerebri-media.de
01771957567
http://cerebri-media.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»