Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Dez
20

Hamburger Musikpreis HANS: Die Top 4 der Jury steht

Hamburger Musikpreis HANS: Die Top 4 der Jury steht

Hamburger Musikpreis HANS: Die Top 4 der Jury steht

BOY _ (c)Bendikt Schnermann

Deichkind, Kid Kopphausen, Niels Frevert, Samy Deluxe und Boy – das sind nur einige der Künstler, die ums Rennen um den Hamburger Musikpreis HANS gehen. Die Jury hat in jeder Kategorie ihre Top 4 ausgewählt und damit den Endspurt eingeläutet. In acht Kategorien stehen insgesamt 32 Künstler, Bands oder Teams in der engeren Auswahl. Die Preisvergabe erfolgt am Montag, 26. November, im Hamburger Club Gruenspan. Johanna Leuschen, Initiatorin von BalconyTV Hamburg und Autorin verschiedener Videoformate beim NDR, und der Musiker Das Bo übernehmen die Moderation.

„An der Auswahl der Top 4 lässt sich sehen, wie vielfältig und qualitativ hochwertig die Hamburger Musikszene ist“, freut sich der Jury-Vorsitzende Alexander Maurus. „Die Kriterien, die unserer Entscheidung zugrunde liegen, sind ausschließlich innovativer und kreativer Natur. Kommerzielle Aspekte spielen bei der Vergabe des HANS keine Rolle.“ Auch das Erscheinungsbild der HANS-Trophäen bleibt spannend: Die Preise, die erst während der Verleihung präsentiert werden, gestaltet in diesem Jahr der Hamburger Künstler Thomas Baldischwyler.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/in des Jahres

Boy
Deichkind
Niels Frevert
Kid Kopphausen

Hamburger Produktion des Jahres

Couper Decaler Électronique – „New Black” (Gintersdorfer / Klaßen)
Deichkind – „Befehl von ganz unten“ (Roy Knauf / Deichkind)
Niels Frevert – „Zettel auf dem Boden“ (Nils Frevert /Stephan Gade)
Kid Kopphausen – „I“ (Swen Meyer / Kid Kopphausen)

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

Boy
Deichkind
Samy Deluxe
Silly Walks Soundsystem

Hamburger Label des Jahres

Clouds Hill
Grand Hotel Van Cleef
Trocadero
Warner Music

Hamburger Medienformat des Jahres

Live (Beilage Hamburger Abendblatt und „Live täglich“ online )
Konspirative KüchenKonzerte
N-JOY Soundfiles Hip-Hop mit DJ Mad
Reeperbahnfestival-App

Hamburger Programmmacher des Jahres

Dockville
Elbjazz
Golem
Soulkitchenhalle

Hamburger Gestaltung des Jahres

Deichkind (Artwork, Plakatwerbung, Anzeigen)
Dockville (Frühbuchertickets, Artwork, Gesamtgestaltung)
Fraktus (Der Kinofilm)
Reeperbahnfestival (Homepage und App)

Hamburger Nachwuchs des Jahres

Cäthe
Matteo Capreoli
Tonbandgerät
Y‘akoto

Der Jury gehören Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Catharina Boutari (Musikerin/Pussy Empire Recordings), Das Bo (Musiker/Entertainer), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Karsten Jahnke (Karsten Jahnke Konzertagentur), Mitra Kassai (Finetunes), Anselm Kluge (Popkurs Hamburg), Johanna Leuschen (BalconyTV/NDR), Marco Antonio Reyes Loredo (Konspirative KüchenKonzerte), Alexander Maurus (Wanderlust Entertainment), Rainer G. Ott (Grand Hotel Van Cleef), Siad Rahman (A&R Warner Music Central Europe), Carol von Rautenkranz (Golden Gate Management), Birgit Reuther (Hamburger Abendblatt), Bernd Skibbe (Skip Records) und Jens Thele (Kontor Records) an.

Seit 2009 begleitet und fördert der Norddeutsche Rundfunk den HANS als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet. Die Hamburg Kreativgesellschaft mbH unterstützt die Verleihung. Alle Preise sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der von der Hamburger Volksbank präsentierte und mit 2.000 Euro dotierte Preis in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“. Als weitere Sponsoren engagieren sich Olympus, Warner Music Central Europe und Scorpio für den Hamburger Musikpreis HANS.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
0163 4787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu www.medienbeuro.eu

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»