Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Aug
30

In dieser Tanz-Show begegnen sich Orient und Okzident

Weltpremiere des Tanzereignisses „A Glance on Dance“

In dieser Tanz-Show begegnen sich Orient und Okzident

Das Tanzereignis A Glance on Dance kommt am 28. September in Neu-Isenburg auf die Bühne.

Tanz als starke Ausdrucksform kann uns viel erzählen. Und wer von orientalischem Tanz fasziniert ist, der wird bestätigen, dass Tanz vor dem Hintergrund seiner Musik auch politische Zwischentöne hat. Die Situation in Ägypten, so besorgniserregend sie ist, wird in der Bevölkerung sehr stark durch die Musik getragen. So war beispielsweise am Abend von Mursis Absetzung immer wieder ein Song zu hören, Beledi, ein in seinem Doppelsinn auch politisches Lied. Neben der zögernden Liebeserklärung an eine Frau wird hier auch eine Liebeserklärung an das eigene Land formuliert. Und diese Aussagen werden auch in den Tanz hinein getragen.

Wenn Modern Dance, Jazztanz und orientalischer Tanz zusammenkommen, geben sich daher 1001 Nacht und politisches Statement ein Stelldichein. Die verschiedenen Tanzstile zusammenzubringen ist in dieser Kombination nicht nur völlig neu, es ergibt auch einen faszinierenden, explosiven Schmelztiegel. Ägyptische und arabische Musik kann sich den westlichen Einflüssen zwar nicht entziehen, gerade das macht sie im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne aber auch so mitreißend. Said el Amir und die jomdance-company bringen diese Mischung am 28. September in Neu-Isenburg auf die Bühne.

jomdance steht für genau das, was in dieser Tanzshow zusammengeführt wird: Jazz-Oriental-Modern-Dance, kurz jomdance. Die Company wurde 2010 von Said el Amir gegründet und ist von der Primaballerina über die Ersten und Zweiten Solistinnen bis zum Corps de Ballet aufgebaut wie ein reguläres Tanzensemble. Im Show-Event „A Glance on Dance“ sind 16 Tänzerinnen mit 22 Tänzen in insgesamt 122 Kostümen zu sehen. Geboten wird ein bunter Bilderreigen zu mitreißender Musik. Die Choreografien stammen von Said el Amir selbst, der das Showkonzept begeistert erläutert: „Tanz entwickelt sich stetig weiter, denn auch die Musik entwickelt sich weiter. Jedes Musikstück, das ich für diese Show ausgesucht habe, hat entweder orientalische Wurzeln oder klare orientalische Einflüsse. Diese Musik kann und darf nicht traditionell interpretiert werden.“ Deshalb hat er ein ganz und gar unkonventionelles, phantasievolles Tanzereignis geschaffen, das traditionelle Tänze und zeitgenössische Tanzformen in ungewöhnlicher und gleichzeitig authentischer Weise miteinander verbindet.

Said el Amir ist seit mehr als 25 Jahren als Tänzer, Choreograf und Lehrer tätig. Seine Arbeit führte ihn durch die ganze Welt, von den USA über Russland bis nach China. Als Dozent ist Said el Amir ebenfalls weltweit gefragt und unterrichtete zuletzt in Kairo und Beirut. Die jomdance-academy wird als mobile Tanzakademie von unterschiedlichen Studios auf der ganzen Welt für Wochenend- und mehrtägige Seminare engagiert. Mit seiner jomdance-company tritt er nicht nur auf zahlreichen deutschen und europäischen Bühnen auf. Auch in Ägypten war das Ensemble schon zu sehen.

Das Show-Event „A Glance on Dance“ führt die jomdance-company nun als Weltpremiere in die Hugenotten-Halle in Neu-Isenburg, Frankfurter Straße 152. Karten zu 30, 25 und 20 EUR sind im Vorverkauf über den jomdance Online-Shop (www.jomdance.com) oder an der Abendkasse zu beziehen. Darüber hinaus bietet der Veranstalter exklusiven VIP-Tickets an. Darin sind neben Karten in der ersten Reihe auch eine exklusive Backstage- und Bühnenführung, eine Autogramm- und Fotosession mit allen beteiligten Tänzerinnen direkt nach der Show, ein Backstage-Champagner-Date mit den Solistinnen der jomdance-company und dem Choreografen sowie ein exklusiver Sitzplatz bei Tänzerinnen der Show beim After-Show-Dinner. Die Zahl der verfügbaren VIP-Tickets ist allerdings begrenzt. Sie sind ab sofort und nur über den Vorverkauf für 50 EUR zu erwerben.

jomdance steht für genau das, was in dieser Tanzshow zusammengeführt wird: Jazz-Oriental-Modern-Dance, kurz jomdance. Die Company wurde 2010 von Said el Amir gegründet und ist von der Primaballerina über die Ersten und Zweiten Solistinnen bis zum Corps de Ballet aufgebaut wie ein reguläres Tanzensemble. Die jomdance-academy wird als mobile Tanzakademie von unterschiedlichen Studios auf der ganzen Welt für Wochenend- und mehrtägige Seminare engagiert.

Kontakt
jomdance-company
Said el Amir
München
80687 München
089 – 72655808
said@jomdance.com
http://www.jomdance.com

Pressekontakt:
phasenprüfer
Dr. Uta Hessbrüggen
Mittelstraße 12
70180 Stuttgart
0711.50449199
info@phasenpruefer.com
http://www.phasenpruefer.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»