Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Nov
06

Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb: Ralf-Bender-Preis wird verliehen

Einer der höchst dotierten Krimi-Kurzgeschichten-Preise im deutschsprachigen Raum. Auch die dazugehörige Anthologie wird am 9. November 2013 im waldgeschichtlichen Museum St. Oswald (Klosterallee 4, 94568 St. Oswald, Landkreis Freyung-Grafenau) vorgestellt. Eintritt frei, Reservierung: 08554/944461

Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb: Ralf-Bender-Preis wird verliehen

Cover zur Anthologie Zamp

15 Autoren haben es geschafft: Sie sind für den mit über 2000 Euro dotierten Ralf-Bender-Preis nominiert, der am Samstag, 9. November, im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald (Eintritt frei, Anmeldung: unter Tel.: 08554/944461), verliehen wird. Die Krimi-Kurzgeschichten ,die alle im Bayerischen Wald spielen, wurden aus insgesamt 93 Einsendungen ausgewählt und haben damit bereits jetzt ein Etappenziel erreicht: Sie erscheinen in der Anthologie „Der Zamp – und andere Krimi-Kurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald.
Der Wettbewerb begann im Januar 2013. Bis Ende Mai konnten Beiträge eingesendet werden. Gesucht wurden dabei Krimi-Kurzgeschichten mit viel Lokalkolorit, die einzige Vorgabe lautete daher: Alle Kurzgeschichten mussten zwingend im Bayerischen Wald spielen. Der Anreiz mitzumachen war groß, immerhin winken dem Sieger ein Glaspokal und 1500 Euro. Weitere Geld-Preise gibt es für den spektakulärsten (fantasievollsten) Mord, die interessanteste Figur und den witzigsten Einfall. Der Ralf-Bender-Preis gehört damit zu den höchst dotierten deutschsprachigen Krimi-Kurzgeschichten-Preisen.
Die Entscheidung darüber, wer gewonnen hat, oblag einer Jury, bestehend aus Persönlichkeiten aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Politik. Das Ergebnis wird vorab nicht veröffentlicht. „Es bleibt also im wahrsten Sinne des Wortes spannend“, sagen die Initiatoren des Preises, Alexander Frimberger und Lothar Wandtner und ergänzten „Aber egal ob die Autoren einen der Hauptpreise gewinnen oder nicht, es ist schon ein Gewinn, aus knapp 100 Einsendungen ausgewählt worden zu sein und in der Anthologie zu erscheinen.“
Namensgeber des Preises ist übrigens der ermittelnden Hauptkommissar, Ralf Bender, der in den beiden Bayerwald-Thrillern „Raphael“ und „Gabriel“ auf Mörderjagd geht. Dessen Erfinder, Alexander Frimberger und Lothar Wandtner, die mit „Michael“ gerade ihren dritten Thriller präsentiert haben, haben den Preis auch ins Leben gerufen.

Wer bei der feierlichen Preisverleihung am 9. November, 19.30 Uhr, im Waldgeschichtlichen Museum (Eintritt frei) dabei sein möchte, sollte sich im Schönberger Buchladen (Alexander Frimberger) unter Tel.: 08554/944461 einen Platz reservieren. Die Krimi-Anthologie „Der Zamp – und andere Krimi-Kurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald“ erscheint in der edition golbet des HePeLo-Verlages, wird im Rahmen der Preisverleihung am 9. November erstmals präsentiert und ist anschließend zum Preis von 12,95 Euro, überall im Buchhandel erhältlich, ISBN: 978-3-94392603-3. Vorbestellungen sind im Buchhandel und im Internet bereits jetzt möglich. Alle Infos auch unter: www.edition-golbet.de

Die Edition Golbet beschäftigt sich mit Literatur aus dem Bayerischen Wald und widmet sich den Genres: Krimi, Thriller und Fantasy. Die Edition ist Teil des HePeLo-Verlages, der im Jahr 2006 unter anderem von Lothar Wandtner gegründet wurde. Alexander Frimberger hat in den vergangenen Jahren den Reisebuchverlag bike-book.com mit aufgebaut. Dort sind vor allem hochwertige Motorradreiseführer entstanden.
Die edition golbet hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren. So wurde im Jahr 2013 erstmals der Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb Ralf-Bender-Preis durchgeführt, der mit insgesamt 2050 Euro dotiert ist.
Viele weitere Projekte, Aktionen und Veranstaltungen befinden sich in Arbeit.
Darüber hinaus existiert der Schönberger Buchladen, über den auch Lesungen und Vorträge organisiert werden.

Autoren sind herzlich eingeladen Manuskripte zu schicken. Wir sind kein Zuschuss-Verlag, das heißt, wenn uns Ihr Manuskript gefällt, übernehmen wir die Druckkosten, die Werbung, wir platzieren das Buch im Barsortiment (Großhändler), die es an die Buchhandlungen liefern. Die regionalen Buchhandlungen und Buchverkäufer werden von uns größtenteils selbst beliefert. Sie erhalten Autorenhonorar.

Wenn Ihr Werk nicht in unser Sortiment passt, helfen wir Ihnen gegen Gebühr gerne bei der Erstellung und Produktion.

Kontakt
edition golbet
Lothar Wandtner / Alexander Frimberger
Riedlhütter Schleif 14
94566 Riedlhütte
08554/944461
info@edition-golbet.de
http://www.edition-golbet.de

Pressekontakt:
presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
alexander.frimberger@presse-buero.com
http://www.presse-buero.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»