Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
14

Meisterwerke der Klassik im Meisterwerk der Dolomiten

Festival e Accademia Dino Ciani in Cortina d“Ampezzo
Meisterwerke der Klassik im Meisterwerk der Dolomiten
Auch in der freien Natur klassische Musik erleben

Cortina d“Ampezzo (jm).
Zum Gipfel des Kulturgenusses lädt der italienische Spitzenferienort Cortina d“Ampezzo im Musiksommer 2012: Inmitten der imposanten Berggipfel der Dolomiten findet zum sechsten Mal das Festival der klassischen Musik „Festival e Accademia Dino Ciani“ statt. Der berühmte italienische Ferienort im Ampezzo-Gebirge von Venetien bietet Musikliebhabern von Donnerstag, 26. Juli, bis Samstag, 25. August, anspruchsvolle, klassische Konzerte mit weltberühmten Künstlern und jungen begabten Künstlern aus der gleichzeitig stattfindenden Sommerakademie.

Zu Ehren der weltberühmten italienischen Pianisten Dino Ciani wurde 2006 das „Festival e Accademia Dino Ciani“ gegründet. Ciani war einer der erfolgreichsten Pianisten weltweit und ist 1974 im Alter von nur 32 Jahren verstorben. Das „Festival e Accademia Dino Ciani“ in Cortina d“Ampezzo ist inzwischen einer der Höhepunkte in der internationalen Musikszene. Hier treffen junge talentierte Musiker auf hoch angesehene Meister der Musik.
So beginnt das Festival am Donnerstag, 26. Juli, unter Mitwirkung von Jeffrey Swann, dem künstlerischen Leiter des Festivals, am Klavier, mit einem feierlichen Eröffnungskonzert. An den zwei folgenden Tagen, 27. und 28. Juli, tritt das Gerhard Quartet auf. Die jungen und bereits international bekannten Musiker gründeten ihr musikalisches Quartett 2010 in Spanien und sind inzwischen Meisterschüler an der Hochschule für Musik in Basel unter Professor Rainer Schmidt. Einen besonderen Schwerpunkt legen die talentierten Kammermusiker auf die Kompositionen von Maurice Ravel. Das Konzert am 28. Juli verspricht dabei ein ganz besonderes Erlebnis zu werden, es findet direkt am Gipfel des Lagazuoi statt, auf der 360-Grad-Panorma-Terrasse des dort gelegenen Rifugio in 2752 Metern Höhe.

Ein weiteres Highlight des „Festival e Accademia Dino Ciani“ ist am Samstag, 4. August, das Klavierkonzert mit Angela Hewitt. Die Pianistin aus Kanada gilt als die überragende Bach-Interpretin unserer Zeit. Hewitt, vielfach ausgezeichnet, hat alle großen Klavierwerke von Johann Sebastian Bach eingespielt: eine Herausforderung, die elf Jahre dauerte. Neben Bach spielt die Kanadierin in Cortina d“Ampezzo auch Werke von Beethoven und Ravel.

Am gleichen Tag erleben die Gäste ein gemeinsames Konzert von Musikern der Sommerakademie im Rifugio Averau (2416 m), ein ungewöhnliches Erlebnis nicht nur für die Ohren, sondern auch für die Augen und den Gaumen. Das Rifugio Averau ist ein Geheimtipp unter Feinschmeckern.

Die Accademia Dino Ciani macht es sich jedes Jahr zur Aufgabe, jungen, begabten Pianisten und Violonisten während des Festivals in Cortina d“Ampezzo eine fundierte Weiterbildung und Plattform für Begegnungen und Inspiration zu bieten. Mit hochkarätigen Musikwissenschaftlern, Profimusikern und Professoren verschiedener Musikhochschulen arbeiten die jungen Talente an gemeinsamen Projekten und stellen sie im Rahmen des Festivals der Öffentlichkeit vor. Die jungen Violonisten der Akademie treten unter anderem am Donnerstag, 9. August, im Rifugio Col Druscié auf.

Am gleichen Tag erleben die musikbegeisterten Zuschauer Werke unter anderem von Brahms und Debussy, gespielt vom Ensemble des Festival Dino Ciani und international bekannten Musikern.

Zu einer Abschlussgala laden die Nachwuchspianisten der Akademie am Vormittag des 10. August ein. Am Abend spielt das Haydn Orchester aus Bozen und Trient unter der Leitung von Keiko Mitsuhashi und mit Anna Kravtchenko am Klavier.

Am darauffolgenden Tag, wird vom Ensemble des Festival Dino Ciani das berühmte Werk des österreichischen Komponisten Arnold Schönberg „Pierrot Lunaire“ aufgeführt.

Das große Schlusskonzert des „Festival e Accademia Dino Ciani 2012“ am Sonntag, 25. August, trägt den Titel „BaRock Cello“ und nimmt die Besucher auf eine musikalische Reise vom Barock bis zur Rockmusik der letzten dreißig Jahre mit. Giovanni Sollima spielt dabei das Cello. Der 50jährige Cellist und Komponist stammt aus einer Musikerfamilie in Italien, wurde unter anderem an der Musikhochschule Stuttgart ausgebildet und ist ein hochgelobter Meister an seinem Instrument.

Viele Veranstaltungen finden an ausgewählten Orten statt, die typisch für die Gegend um Cortina d“Ampezzo sind, wie die Rifugi: Musik und Poesie im Einklang mit der Natur des Ampezzo-Gebirges, das von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Einige Kirchen werden nur für das Festivalpublikum geöffnet.

Worddownload:
http://www.jensen-media.de/download/cortina/dino_ciani_2012.doc

Bildgalerie mit Download:
http://www.jensen-media.de/webgalerie/cortina/dino_ciani/index.html

Weitere Informationen unter: www.festivaldinociani.com.

Über Cortina d“Ampezzo:
Als einzige Feriendestination in Italien zählt Cortina d“Ampezzo zur Gruppe „Best of the Alps“, einem Zusammenschluss von zwölf internationalen Spitzenferienorten. Cortina liegt in der italienischen Provinz Belluno in Venetien. Internationale Berühmtheit erlangte Cortina durch die Ausrichtung der olympischen Winterspiele 1956 und bereits in den 30-er Jahren durch die ersten Luis-Trenker-Bergfilme. Auch als James-Bond-Kulisse („For your Eyes only“) mussten die Dolomiten herhalten. Sylvester Stallone war 1993 als Cliffanger in Cortina unterwegs.

Anreise:
Mit dem Flugzeug/Zug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Venedig (Marco Polo, 160 km), Treviso (Canova, 130 km), Verona (Catullo, 260 km) und Innsbruck (170 km). Zum Flughafen Marco Polo und zum Bahnhof Venezia-Mestre besteht ein Bustransfer mit dem „Cortina Express“. Der nächstgelegene Bahnhof liegt in Calalzo di Cadore, ca. 35 km von Cortina entfernt.

Mit dem Auto: Cortina wird in Nord-Süd-Richtung von der so genannten „Alemagna“, der Staatsstraße Nr. 51, in Ost-West-Richtung von der Dolomiten-Staatsstraße „48bis“ durchquert. Die Autobahnausfahrten für Cortina sind Belluno im Süden der A27 (72 km) und Brixen im Norden der Brennerautobahn A22 (87 km).

Bildrechte: Nennung des Fotografen unbedingt erforderlich, Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei

CORTINA TURISMO – Member of BEST OF THE ALPS
MariaGrazia Soravia
Via Marconi, 15/B
32043 Cortina d’Ampezzo
+39.0436.866.252

http://www.cortina.dolomiti.org/
cortina@dolomiti.org

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
ingo.jensen@jensen-media.de
08331991880
http://www.jensen-media.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»