Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Nov
17

Mit Tanz gegen der Verbreitung des Ebola Virus

Die Delattre Dance Company tanzt für Ärzte ohne Grenzen im Gallus Theater Frankfurt am Main

Mit Tanz gegen der Verbreitung des Ebola Virus

Kampf gegen den Ebola Virus mit der Delattre Dance Company im Gallus Theater

Die Delattre Dance Company tanzt mit ihrem ganzen Herzen gegen die Verbreitung des Ebola Virus sowie andere Krisen zur Unterstützung der medizinischen Nothilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“. Diese Aufführung wurde von dem Internationalen Tanz-Rat CID – Unesco empfohlen.

„The Darkness of Light“ wird im Gallus Theater zwischen dem 5. – 7. Dezember 2014 präsentiert. Besonders das letzte Stück des Abends „A Suspended Moment of Vulnerability“ wird dem Kampf gegen den Ebola Virus gewidmet.

Ein Ballett-Abend mit humanitärem Zweck, in dem das Thema „Leben und Tod“ der Vorstellung, besonders den aktuellen Kampf gegen den Ebola Virus aufgreift.
Als intensive Unterstützung gegen den Kampf von Ebola für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, wird die Delattre Dance Company während ihrer drei Aufführungen Spenden sammeln und stellt einen exklusiven Ballett-Abend über das Thema „Leben und Tod“ vor.

Jeder Besucher kann an den Abenden der Aufführungen an Ärzte ohne Grenzen e.V. spenden und damit die weltweiten Projekte der Organisation unterstützen.
Ziel der Spendenaktion der Delattre Dance Company ist das Erreichen von 1.000 € für die Organisation jeweils in den Pausen der Aufführungen. Siehe Online Spendenaktion

Stephen Delattre, Ballettdirektor und Choreograf der Delattre Dance Company:
Zitat: „Ich habe mich schon vor der Gründung der Delattre Dance Company sozial engagiert und mir liegt es sehr am Herzen, dass die Gesellschaft sich mit diesen Ereignissen auseinandersetzt, und auch die Kunst ihren Beitrag gegen den Kampf dieser schrecklichen Krankheiten auf unserer Welt leistet.“

Die Delattre Dance Company hat erst neulich das Motiv der Produktion The Darkness of Light (Foto: Thomas Sing) – an das Institut für Palliativpsychologie in Mainz für eine Tagung vom 3. – 4. November 2014 zum Thema: Würde und existentielles Leid am Ende des Lebens – gestellt.

2009 wurden die Kreationen „from Bad to Worst“ an der Aids-Gala in Augsburg sowie „MentalMorphorsis“ (2011) in Regensburg präsentiert.

Bildrechte: Minya Backenköhler @ Delattre Dance Company

Arts – Kommunikation – Management Unternehmen.
Künstler Beratung

Kontakt
TrendzArts Management & Communications
Olivia Drach
Carl-von-Noorden-Platz 10
60596 Frankfurt/Main
069-96 37 36 27
olivia@trendzarts.com
http://www.trendzarts.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»