Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
13

Premiere in Elspe: Ab 14. Juni knallt es bei den Karl-May-Festspielen

„Unter Geiern“ mit prominenten Stars, Pyrotechnik, Stunts und einer abenteuerlichen Inszenierung – 58 Aufführungen bis zum 7. September

Premiere in Elspe: Ab 14. Juni knallt es bei den Karl-May-Festspielen

Das Elspe Festival ist bekannt für seine Karl-May-Festspiele

Olpe / Lennestadt-Elspe. Das Warten hat ein Ende. Karl-May- und Westernfans kommen ab dem 14. Juni in Elspe auf ihre Kosten. Dann feiern die Karl-May-Festspiele 2014 Premiere. Auf der großen Naturbühne wird „Unter Geiern“ aufgeführt. Das Elspe Festival wartet mit allem auf, was das Herz des Wilden Westens begehrt: prominente Schauspieler und TV-Stars, 40 Pferde im vollen Galopp, Explosionen, Stunts und Kämpfe, faszinierende Bühnentechnik in einer einmaligen Kulisse und eine Story, die es in sich hat. „Der Geist des Llano Estacado“, so der Untertitel des Stücks, wird spürbar auf jedem Zentimeter des rund 120.000 Quadratmeter großen Festspielgeländes. Und über allem wird ein lebender Geier seine Kreise ziehen, der als Teil des internationalen Ensembles eine Rolle im Stück einnehmen wird und extra für „Unter Geiern“ in Elspe rund acht Monate lang trainiert wurde.

Neben Geier Jack mit seinen mehr als drei Metern Spannweite und seinen spektakulären Flügen über die Bühne wird der Film- und TV-Star Martin Semmelrogge besonders viele Blicke auf sich ziehen. Mit einer dramaturgischen Vielfalt aus Witz und Lausbubencharme, Boshaftigkeit und Wild-West-Manier wird er den Gangsterboss Weller verkörpern, der als Priester verkleidet seinen kriminellen Machenschaften nachgeht. Mit dieser Rolle ist Semmelrogge, bekannt aus „Das Boot“, „Schindlers Liste“ und unzähligen TV-Produktionen, der hauptsächliche Gegenspieler von Winnetou (Jean-Marc Birkholz) und Old Shatterhand (Oliver Bludau), die als Blutsbrüder für das Gerechte und Gute kämpfen werden.

Auch in den weiteren Hauptrollen finden sich viele TV-bekannte Gesichter: Robert Marteau als Juggle Fred („Blauer Montag“ / „Welt der Wunder“), Tim Eberts als Schiba bigk („Anna und die Liebe“ / „Tatort“), Markus Lürick als Sir David Lindsay („Verbotene Liebe“ / „Alles was zählt“), Zoe Howard als Sarah („Samt und Seide“) und Sebastian Kolb als Bloody Fox („5 Tage im Winter“). Für Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz ist es bereits die dritte Saison in der Rolle des Apachen-Häuptlings, der er besondere Akzente verleiht.

Neben dem Hauptstück „Unter Geiern“ locken drei Shows im Rahmenprogramm die Besucher nach Elspe. Die Stunt- und Pyrotechnikshow „Caretaker“s Crash“ gewährt actionreich Einblicke in die Arbeit von Stuntmen und verrät die Tricks hinter Knalleffekten, Explosionen und Schlägereien. Die Greifvogelshow „Falcons & Horses“ bringt in atemberaubender Weise den Zuschauern das Leben von Greifvögeln in der Natur nahe und zeigt sie in einem einmaligen Zusammenspiel mit Pferden. „Rocky Town Tennessee“ als Musik- und Tanzshow sorgt für beschwingte Unterhaltung und lädt zum Mittanzen, Mitsingen und Mitklatschen ein.

Auch auf dem Westerngelände kann genossen werden – kulturell und kulinarisch. Western Saloon, Sloppy Joe“s Coffee House, Mamas Kitchen und andere gastronomische Highlights laden ein. Dazu gibt es Spiele und Abenteuer für die ganze Familie überall in der Westernstadt.

Die Karl-May-Saison startet am 14. Juni und endet am 7. September. Insgesamt werden 60 Schauspieler und 40 Pferde auf der Bühne im Einsatz sein. Für den reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen und beste Unterhaltung mit allen Sinnen wurden eigens 200 Servicekräfte engagiert. Erwartet werden rund 200.000 Besucher.

Los geht es an allen Spieltagen um 10.00 Uhr morgens mit Shows und vielen Möglichkeiten, das Westerngelände mit vielen liebevollen Details zu ergründen. „Unter Geiern“ startet jeweils um 14.45 Uhr. An einigen Samstagen gibt es eine zusätzliche Abendaufführung. Die Spielzeit beträgt jeweils circa zwei Stunden. Tickets kosten zwischen 12,90 Euro und 59,00 Euro – je nach Kategorie und Zusatzleistungen. Einige Vorstellungen sind schon sehr gut gebucht, so dass es sich empfiehlt, frühzeitig zu reservieren. Buchungen können erfolgen unter 02721 / 9444-0 oder unter www.elspe.de.
Bildquelle:-

Die Elspe Festival GmbH ist ein inhabergeführtes, zuschussfreies Kulturunternehmen und Europas größter reiner Show- und Festivalpark. Als kultureller Leuchtturm der Region Sauerland / Südwestfalen ist das Elspe Festival vor allem berühmt für seine alljährlichen Karl-May-Festspiele, die jährlich rund 180.000 Besucher anziehen. In der über fünfzigjährigen Tradition des Unternehmens haben insgesamt schon mehr als 12,5 Millionen Zuschauer aus Nordrhein-Westfalen, Deutschland und dem angrenzenden Ausland die verschiedenen Shows, Konzerte und Events besucht. Das rund 120.000 Quadratmeter große Festspielgelände lädt insbesondere Familien zum ganztägigen Kultur- und Naturerlebnis mit allen fünf Sinnen ein. Neben der Naturbühne, auf der im Rahmen der Karl-May-Festspiele rund 60 professionelle Schauspieler – darunter auch zehn Jahre lang der berühmteste Winnetou-Darsteller Pierre Brice – und bis zu 40 Pferde für Spannung, Live-Action und Unterhaltung sorgen, verfügt das Gelände über eine Festival-Halle und mehrere Locations im Western-Stil – jeweils mit gastronomischer Rund-um-Versorgung. Das Elspe Festival steht für natürliche Live-Unterhaltung und kommt deswegen komplett ohne Karussells und Fahrgeschäfte aus. Die verschiedenen Event-Locations bieten außerhalb der eigenen Festival-Events Begegnungs- und Tagungsmöglichkeiten von 20 bis zu 4.000 Personen.

Weitere Informationen unter www.elspe.de.

Elspe Festival GmbH
Oliver Bludau
Naturbühne 1
57368 Lennestadt-Elspe
+49 (0) 2721 – 94 44 0
elspe-festival@elspe.de
http://www.elspe.de

Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»