Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Aug
31

Ritterfest-Spektakel im Mercatorjahr in Gangelt

Größtes Ritterfest in NRW ohne Eintrittskosten und Parkgebühren

Ritterfest-Spektakel im Mercatorjahr in Gangelt

(NL/5411684915) Gangelt. Ein Mittelalter-Spektakel besonderer Art ist für das Wochenende 8. und 9. September in Gangelt angekündigt. Nordrhein-Westfalens größtes Ritterfest ohne Eintrittskosten und Parkgebühren wird das ehemalige Städtchen ein paar Hundert Jahre in seiner Geschichte zurückführen und die Besucher werden den Bann des Mittelalters erleben.

Das dritte Ritterfest in Gangelt steht im Zeichen des Gerhard Mercator, dessen 500. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird. Dazu hat man sich in Gangelt in Zusammenarbeit mit der Ritterfamilie Zeise ein buntes Programm einfallen lassen, das die „gute alte Zeit“ auferstehen lassen soll. Anders als in den ersten beiden Jahren findet das Spektakel nicht nahe dem Burgturm statt, sondern auf einem mehr als 10.000 qm großen Areal an der Ortsausfahrt Richtung Hastenrath, direkt am Nahversorgungsgebiet. Mit dem neuen Platzangebot soll das Mittelalter-Spektakel für die Besucher noch attraktiver werden durch Turniere, Stuntvorführungen, Schaukämpfe und weitere Darbietungen auf dem riesigen Gelände.

Bereits am Samstag beginnt das Ritterfest um 11 Uhr. Gegen 14 Uhr eröffnet Bürgermeister Bernhard Tholen den mittelalterlichen Markt und begrüßt die Gruppen und Teilnehmer am Ritter-Mercatorfest. Feldschlachten und Schaukämpfe finden über den Nachmittag verteilt statt. Um 19 Uhr lädt Monika Tholen zu einer Nachtwächterführung ein.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einer Messe in St. Nikolaus. Danach geht es wieder auf den Markt an der Hastenrather Straße, wo ganztägig ein buntes Programm geboten wird. Um 14 Uhr findet eine Reise in die Vergangenheit statt, geleitet durch Monika Tholen. Bogenschießen, Axtwerfen, Kämpfe, Ritterturniere, buntes Markttreiben mit Feuerspuckern und Gauklerspektakel, Spielleute in Gewändern aus längst vergessenen Zeiten sind am Wochenende in Gangelt zu erleben. Dazwischen locken Stände mit Schlemmereyen und allerlei Durstlöschern als mittelalterliche Gaumenfreuden vom Ritterbier bis zum Met ist an alles gedacht. Gerda Piepers vom Gangelter Ordnungsamt erwartet rund 500 Darsteller; 27 Heerlager aus dem ganzen Land haben sich angemeldet.

Dem bunten Treiben, das die Gangelter und ihre Besucher für ein September-Wochenende zurück ins Mittelalter versetzt, liegt übrigens eine historische Begebenheit zugrunde. Als Herzog Johann I. von Brabant im Jahre 1278 ins Heinsberger Gebiet einfällt, um die Burg Rimburg anzugreifen, entwickelt sich der Streit um die Geliebte eines hohen Herrn, die durch ein heimtückisches Komplott der Hexerei beschuldigt wird und in einem aufsehenerregenden Hexenprozess verurteilt werden soll. Erstmals wird von der Ritterschar diese Begebenheit in Form des Schauspiels „Die Hexe zu Gangelt“ aufgeführt. Ein Geschichtenerzähler ist vor Ort, die Sangesgruppe „Saltarello“ tritt auf und Gaukler begleiten das Programm. Zudem wird attraktive Handwerkskunst angeboten und auch die jungen Mittelalterfans kommen nicht zu kurz, denn das Programm für Kinder ist umfangreich. Spannende Schaukämpfe werden an beiden Tagen auf zwei verschiedenen Bereichen des neuen Areals ausgetragen.

Besonders empfehlenswert ist am Samstagabend (8.9.) ein Besuch des Mittelalterlagers. Hier wird den Besuchern ein authentischer Einblick in das Leben vor 500 Jahren gewährt, wenn sich an den schwelenden Feuerstellen zu abendlicher Stunde Ritter, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Handwerker, Händler, Musikanten, Narren, Gaukler und Artisten treffen. Die Darsteller entführen die Gäste des Ritterfestes mit ihren phantasievollen und hochmittelalterlichen Gewandungen und Rüstungen in das 15. Jahrhundert.

Das Konzept der Gangelter Organisatoren ist einzigartig, denn nirgendwo anders ist wie hier der Eintritt zum Mittelalterspektakel ausnahmslos frei und stehen hunderte kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Wer sich einen ersten Eindruck vom kommenden Ritterfest in Gangelt verschaffen möchte, kann einige erste Impressionen in einem aufwendig gestalteten HD-Videotrailer im Internet erleben:
www.Ritterfest-Gangelt.de

Kontakt:
Gemeinde Gangelt
Gerda Piepers
Burgstraße 10
525211 Gangelt
02454 / 5880
info@gangelt.de www.gangelt.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»