Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Mai
08

„Krähenschrei – Die Geschichte von Ikkyu“ von Reinhard Febel

Ein Lebensweg, der sich allen Bereiche menschlicher Erfahrung furchtlos stellt. IM SCHOCKIERENDEN FREIHEIT ERFAHREN Die Essenz vom Zen erfahren – ein Unterfangen, das dem Verstand versperrt bleibt. Umso erfrischender ist der Zugang des biografischen Romans Krähenschrei, den Reinhard Febel gewählt hat, um das Leben von Ikkyu Sojun (1394 – 1481) zu skizzieren. In seiner Heimat … Weiterlesen »

Mrz
13

Zen – Erwachen zum Leben

Unser Erwachen zur Menschlichkeit Cover Zen ist im Westen angekommen, doch um den Preis diverser Missverständnisse, die der bekannte indische Zen-Meister AMA Samy aufgreift und korrigiert. Immer schon war der Platz des 83-jährigen Jesuiten das „Dazwischen“. In seinem Leben und seiner Lehre stoßen Ost auf West, Christentum auf Zen-Buddhismus, religiöse Tradition auf moderne Wissenschaft. Aus … Weiterlesen »

Nov
27

„Die Zen-Peitsche“ vereint Weisheiten aus der buddhistischen Tradition

Zen-Klassiker von Yunqi Zhuhong im Angkor Verlag erschienen (NL/8920691187) „Vierundzwanzig Stunden am Tag seid wie ein Penner, der alles verloren hat, und richtet euer Augenmerk aufs Schlüsselwort: Bevor Vater und Mutter dich zeugten, was war da dein ursprüngliches Gesicht? Yunqi Zhuhong (1535-1615) verfasste im Jahr 1600 Die Zen(Chan)-Peitsche (Changuan cejin). Diese Peitsche steht für einen … Weiterlesen »

Nov
27

Es gibt keinen Sterblichen von vollkommener Moral

Die Religion der Samurai. Eine Studie der Philosophie des Zen in China und Japan. (NL/9536764113) „Schriften sind nur Papierverschwendung“. Trotz dieses Zen-Credos vergleicht Nukariya Kaiten in seinem Klassiker aus dem Jahre 1913 die Ideale von Samurai und Zen-Mönchen. Er stellt u.a. verschiedene Menschenbilder aus dem alten China vor und hinterfragt dabei unsere moralischen Anlagen, ohne … Weiterlesen »

Nov
17

„Die große Qualität von Weisheit ist, dass sie stets mit dem antwortet, was nötig ist. Wie ein wohl gesetztes, spitzes Schwert, das stets sein Ziel trifft.“

Textauswahl des berühmten chinesischen Zen-Meisters Hanshan erschienen (NL/1759520556) „Vor nicht allzu langer Zeit empfand jemand, der in den Dreck fiel, eine solche Scham, dass er gelobte, sich zu bessern und nie wieder hinzufallen. Heutzutage verschickt jemand, der im Dreck liegt, noch Einladungen an andere, ihm doch Gesellschaft zu leisten. Das ist doch ein trauriger Zustand, … Weiterlesen »

Okt
04

Ikkyûs „Im Garten der schönen Shin“ zur Buchmesse neu aufgelegt

Die lästerlichen Gedichte des Zen-Meisters „Verrückte Wolke“ erscheinen im Angkor Verlag (NL/8911514617) Der japanische Zen-Meister, Kalligraf und Tuschemaler Ikkyû Sôjun (1394-1481) ist uns vor allem durch Legenden bekannt. So soll er seine Ernennungsurkunde abgelehnt oder zerrissen haben. In seinen Gedichten preist er die körperliche Liebe, kritisiert an Besitz haftende Bonzen und besingt die Schönheit der … Weiterlesen »

Okt
04

„Gelassen, aber so lebendig wie ein springender Fisch: Zu jeder Zeit ist alles Meditation!“

Neuer Band im Angkor Verlag versammelt Texte von vier chinesischen Chan(Zen)-Meistern. (NL/6791187596) „Wenn man sieht, dass Mönche schwere Übertritte begehen und nicht in die Hölle fallen, oder solche, die Reinheit praktizieren, nicht ins Nirwana eintreten, und an solchen Ansichten festhält, dann ist dies unbefangene Erkenntnis.“ Im frühen chinesischen Buddhismus trifft man auf viele überraschende Einsichten. … Weiterlesen »

Sep
01

Große Koan-Sammlung für Zen-Übende erschienen

Neuer Band aus dem Angkor Verlag enthält erstmals das Shumon kattoshu („Verwickelte Ranken“) und eine Neuübersetzung der „Eisernen Flöte“ (NL/6713331735) „Der heilige Ort ist nicht abgelegen, kein besonderer Weg führt dorthin. Wo immer ich hingehe, hinterlasse ich keine Spur, unter allen Umständen sind meine Handlungen frei.“ Dieser Sammelband enthält drei wichtige Koan-Sammlungen. Das Shumon kattoshu … Weiterlesen »

Sep
19

Das Wesen des Zen erkennen

Cover Suzuki Roshi, einer der bekanntesten Meditationslehrer des 20. Jahrhunderts, beschreibt in diesem Buch das Wesen des Zen: immer den Geist eines Anfängers zu wahren. Im Geist des Anfängers gibt es nämlich unendlich viele Möglichkeiten, im Geist des Experten hingegen nur wenige! Nur der Geist eines Anfängers ist frei von Gewohnheiten, bereit anzunehmen, zu zweifeln … Weiterlesen »

Sep
06

Zen ist für nix gut

Neuer Titel des Zen-Meisters Kodo Sawaki im Angkor Verlag erschienen (NL/6858894971) Auf seine unnachahmliche Weise erläutert der Weise Kodo Sawaki (1885-1965) den Zen-Klassiker „Shodoka“ mit Bezügen zum Alltagsleben, zu seiner eigenen bewegenden Biografie und zu historischen Ereignissen und Figuren, insbesondere den Samurai. „Das Zen Buddhas besteht darin, die Welt mit völlig neuen Augen anzuschauen, mit … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «