Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
04

up-and-coming sucht die talentiertesten NachwuchsfilmerInnen

Call for entries für den ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreis 2015‘. Einreichungen für die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung sind bis zum 1. August möglich.

up-and-coming sucht die talentiertesten NachwuchsfilmerInnen

(Bildquelle: © up-and-coming)

Hannover, 4. Juni 2015 – Der Wettbewerb um den ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreis‘ ist eröffnet. Noch bis zum 1. August können SchülerInnen, Jugendliche und Studierende bis 27 Jahre ihre Arbeiten ins Rennen um die begehrte Auszeichnung schicken. Der ‚Deutsche Nachwuchsfilmpreis‘ wird drei mal vergeben; er ist mit einer Produzentenpatenschaft und einem Preisgeld in Höhe von jeweils 2.000 Euro verbunden. Preisstifter ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die Gewinner werden im Rahmen des 13. Internationalen Film Festivals Hannover gekürt. Beurteilungskriterien sind Originalität und Eigenständigkeit von Idee und Umsetzung, Innovationskraft sowie künstlerische Qualität. Mit zuletzt rund 3.000 Einreichungen aus 54 Ländern gilt up-and-coming, das vom 19. bis 22. November im Kulturzentrum Pavillon stattfindet, als eines der größten und renommiertesten Festivals für den Filmnachwuchs weltweit.

Jugendliche mit professionellen Filmschaffenden zusammenzubringen und junge Talente auf diese Weise nachhaltig zu fördern, ist eines der Ziele von up-and-coming. Deshalb geht der ‚Deutsche Nachwuchsfilmpreis‘, der alle zwei Jahre vergeben wird, seit 2007 mit einer Produzentenpatenschaft einher. Bislang haben zahlreiche prominente Branchenvertreter wie Quirin Berg, Regina Ziegler, Peter Rommel oder Alexandra Kordes die PreisträgerInnen bei der Realisierung neuer Projekte beraten und unterstützt. Die diesjährigen Paten werden in Kürze bekannt gegeben.

Seit 1982 haben etliche erfolgreiche Vertreter der deutschen Filmszene ihre ‚first steps‘ auf dem roten Teppich von up-and-coming gemacht. Bisher hat das Internationale Film Festival Hannover vier Oscar-Preisträger entdeckt; andere ehemalige Teilnehmer wurden mit dem ‚Europäischen‘ oder dem ‚Deutschen Filmpreis‘ sowie dem ‚Grimme Preis‘ geehrt. „Hier fing alles an und man kann es deutlich sagen: ohne up-and-coming wär ich heute nicht Regisseur“, erinnert sich Dennis Gansel. „Das Festival war für mich der Startschuss meiner Karriere. Ich fand das Konzept eine tolle Idee und finde es immer noch“, sagt auch Volker Engel, der heute, ebenso wie Dennis Gansel und Ali Samadi Ahadi Mitglied des up-and-coming-Kuratoriums ist. Neben dem BMBF, das den ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreis‘ vergibt und up-and-coming als kulturellen Wettbewerb fördert, zählen die nordmedia und das Kulturbüro der Stadt Hannover zu den Unterstützern des Festivals.

up-and-coming 2015
13. Internationales Film Festival Hannover
Einreichungen: bis 1. August 2015
Festival: 19. bis 22. November 2015
Veranstaltungsort: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Weitere Informationen, Reglement, Teilnahmeunterlagen unter www.up-and-coming.de

Bildquelle: © up-and-coming

Über up-and-coming: Seit 1982 gibt das Internationale Film Festival Hannover jungen Filmemachern von sieben bis 27 Jahren eine erste Möglichkeit, sich zu profilieren. Bis heute haben die up-and-coming-Juroren das Talent vieler erfolgreicher Filmemacher, darunter vier spätere Oscar-Preisträger, entdeckt. Mit knapp 3.000 Einreichungen aus 54 Ländern erfuhr up-and-coming, das zu den wichtigsten Nachwuchsfilmfestivals der Welt zählt, 2013 erneut eine Rekordbeteiligung. Krönender Abschluss des Festivals ist die Verleihung des ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreises‘. Die mit einem Preisgeld und einer 2jährigen Produzentenpatenschaft verbundene Auszeichnung wird seit 2005 auf Initiative von up-and-coming vergeben. Mit dem ‚International Young Film Makers Award‘ und dem ‚Bundes-Schülerfilm-Preis‘ werden im Rahmen der Biennale außerdem die besten internationalen Produktionen sowie eine herausragende Arbeit, die im Kontext von Schule oder Unterricht entstanden ist, gewürdigt. up-and-coming wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, von der nordmedia sowie dem Kulturbüro der Stadt Hannover gefördert.

Firmenkontakt
13. Int. Film Festival Hannover up-and-coming 2015
Burkhard Inhülsen
Lange Laube 18
30159 Hannover
0511.661102
info@up-and-coming.de
http://www.up-and-coming.de

Pressekontakt
büro für gelungene kommunikation – rebecca gerth
Rebecca Gerth
Kastanienallee 73
10435 Berlin
0178.389 88 08
r.gerth@bfgk-berlin.de
http://www.up-and-coming.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»