Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Mrz
12

Zukunft verbinden. Die vernetzte Mobilitätsvielfalt im Blick.

Zukunft verbinden. Die vernetzte Mobilitätsvielfalt im Blick.

(Mynewsdesk) Die vernetzte Mobilitätsvielfalt im Blick – Auftakt der 2. Europäischen Hafenhinterland-Konferenz Halle/Saale

Halle/Saale. Auf Einladung des Landesverkehrsministers Thomas Webel, und finanziert auf der Grundlage des Operationellen Programms EFRE Sachsen-Anhalt 2007-2013 aus Mitteln der Technischen Hilfe, sind in den kommenden Tagen Vertreterinnen und Vertreter der europäischen Logistikbranche in Sachsen-Anhalt zu Gast. Die zweite Hafenhinterland-Konferenz lockt Logistikunternehmer, Wissenschaftler, Verbände, Vertreter von Institutionen und zahlreiche Medienvertreter nach Halle/Saale.

Unter dem Thema „Herausforderungen für den nachhaltigen Einsatz der Strukturfonds in der mitteldeutschen Logistikregion im Lichte der Europa Strategie 2020 – Erfahrungsaustausch mit europäischen Logistikstandorten, die wie das Land Sachsen-Anhalt, vor der Herausforderung stehen intelligentes und nachhaltiges Wachstum durch die Entwicklung von Wissen und Innovation auf Grundlage ressourcenschonender Wirtschaft zu schaffen“ sollen in Workshops und Podiumsrunden Lösungsansätze und Zukunftsvisionen erarbeitet werden für nachhaltige und intelligente Mobilität und Logistik, Forschung und Innovation im Verkehr. Dazu werden Best-Practice-Beispiele unter Einsatz von EFRE-Mitteln zur CO2-Minderung in Sachsen-Anhalt vorgestellt. „Die Herausforderung für Sachsen-Anhalt unter Berücksichtigung des demografischen Wandels liegt in der Abbildung multimodaler und vernetzter Mobilitätsketten auf Elektrobasis. Wir wollen daher Sachsen-Anhalt zu einem führenden Land der vernetzten Mobilitätsvielfalt auf Basis der Elektromobilität aus erneuerbaren Energien entwickeln“ sagte Landesverkehrsminister Thomas Webel anlässlich der Eröffnung der Hafenhinterland-Konferenz. Innovationen voranzutreiben bedeute hier, den Umweltvorteil des ÖPNV gezielt auszubauen. So setze Sachsen-Anhalt sich für Effizienzsteigerung durch Optimierung der Schnittstellen zwischen den einzelnen Verkehrsträgern ein, zum Beispiel durch die Förderung einer nahtlosten Reisekette mit Fahrgastinformation und Ticketing von Tür zu Tür und durch die Förderung von zukunftsweisenden Projekten an der Schnittstelle ÖPNV/Carsharing/Fahrrad. Webel:“

Forschung, Einführung und Nutzung von Intelligenten Verkehrssysteme (IVS) sind für das Land Sachsen-Anhalt aus verkehrs-, wirtschafts- und umweltpolitischer Sicht von strategischer Bedeutung. Sie ermöglichen es zum einen die bestehende Verkehrsinfrastruktur wirksamer zu nutzen, den Verkehr effizienter, vor allem auch energieeffizienter, sicherer und umweltverträglicher zu gestalten. Im Vordergrund steht hierbei die Lösung verkehrlicher Problemfelder im Umweltbereich, konkret die Reduzierung von Schadstoff-Emissionen, Stauvermeidung durch intelligente Verkehrs-lenkung und -steuerung sowie ein leistungsfähiger, attraktiver öffentlicher Verkehr kommen hinzu.“

Hintergrund EU-Strukturfonds in Sachsen-Anhalt: Förderschwerpunkte 2014 – 2020

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE):

* Forschung, Entwicklung, Innovation
* Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU
* Verringerung der CO2-Emissionen
* Stadtentwicklung
* Klimaschutz und Risikoprävention
* Fördervolumen: ca. 1,4 Milliarden Euro

Europäischer Sozialfonds (ESF):

* Beschäftigung und Mobilität der Arbeitskräfte
* soziale Inklusion, Bekämpfung der Armut, Nichtdiskriminierung
* Bildung, Aus- und Berufsbildung, lebenslanges Lernen
* Fördervolumen: ca. 612 Millionen Euro
Weitere Informationen unter www.europa.sachsen-anhalt.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bbqsoz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zukunft-verbinden-die-vernetzte-mobilitaetsvielfalt-im-blick-54205

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Kontakt

Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/bbqsoz

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»