Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Mai
23

Zukunftsinvestition in Kunst und Silber

Doppelte Wertsteigerung durch Kunst- und Materialwert

(NL/9894787740) Von Zeit zu Zeit lassen Meldungen vom Kunstmarkt aufhören. Werke bekannter Künstler erzielen auf Auktionen atemberaubende Summen. Die Investition in Kunst erscheint dann als ein Gewinn versprechendes Geschäft. Doch der Kunstmarkt ist Modeerscheinungen unterworfen und birgt somit ein unwägbares Risiko. Was heute gefällt und nachgefragt wird, kann morgen aus der Mode und unverkäuflich sein. Der Materialwert von Kunstgegenständen ist im Allgemeinen unerheblich. Um eine Investition in Kunst sicherer zu machen, gälte es folglich, edle und wertbeständige Materialien zu verwenden. Genau dies trifft für die Skulpturen aus Silber auf http://www.buillon-art.de zu. Kunst- und Materialwert bieten eine zweifache Chance auf Wertsteigerung.

Die Shona-Bildhauerei hat in den vergangenen vierzig Jahren von Zimbabwe aus die Welt erobert. Werke dieser Bildhauerbewegung werden inzwischen in bedeutenden Museen weltweit ausgestellt. Damit ist ihre Bekanntheit gegeben, die ein wichtiges Kriterium für den Werterhalt eines Kunstwerks darstellt. In Silber gegossen stehen auf http://www.buillon-art.de drei Exemplare der Shona-Bildhauerei zur Auswahl. Als Kunstwerke bestechen sie durch ihre minimalistische Ausführung. Eine perfekte Form und eine sparsame Bearbeitung ziehen den Blick auf sich und lassen ihn nicht mehr los. Der Feinsilberguss verstärkt noch die faszinierend ruhige Ausstrahlung dieser Skulpturen. Mit sechzehn Kilogramm stellt die Wächter genannte Figur eine gewichtige Investition dar, die eine enorme Wertsteigerung verspricht, wenn sich erfüllen sollte, was manche erwarten, nämlich eine Annäherung von Gold- und Silberpreis.

Die Erwartung eines steigenden Preises für Silber ist keine reine Spekulation, sondern durch Fakten begründet. Die Weltsilbervorkommen gehen zur Neige. Ernst zu nehmende Berechnungen sprechen von einer Zeitspanne von etwa dreißig Jahren. Wirtschaftskrisen und Geldentwertung verstärken die Nachfrage nach Edelmetallen, die über kurz oder lang auch beim Silber ankommen muss. Nach den Gesetzen des Marktes wird dies zu einer Preissteigerung führen. Mit dem Besitz gewichtiger Silberskulpturen kann jeder dieser Zukunft gelassen entgegen sehen. Die Schönheit der Werke ist dann noch eine ganz eigene und persönliche Verzinsung.

Kontakt:
Bullion Art Silberkunst
Frauke Deutsch
Hohenzollernstr. 39
80801 München
49 177 386 2797
silber@bullion-art.de
http://www.bullion-art.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»