Rock Heads – Dead and Alive

Eine Rock-Art Ausstellung zu Ehren des Künstlers Ole Ohlendorff
Vom 26. August bis 01. September 2024

Rock Heads - Dead and Alive
(Bildquelle: Picnetics/Martina Schönke)

Die Stadt Winsen (Luhe) präsentiert vom 26. August bis 1. September 2024 im Marstall die international bekannte Künstlerlegende Ole Ohlendorff mit einem besonderen Ausstellungs-Event und ehrt damit den 1958 in Winsen (Luhe) geborenen Künstler und Kulturpreisträger des Landkreises Harburg hiermit für sein malerisches Lebenswerk.… mehr “Rock Heads – Dead and Alive”

Hong Kong Tourism Board und Art Basel beschließen globale Partnerschaft für drei Jahre

Hong Kong Tourism Board und Art Basel beschließen globale Partnerschaft für drei Jahre
Hong Kong Tourism Board und Art Basel beschließen globale Partnerschaft für drei Jahre (Bildquelle: © Hong Kong Tourism Board)

Hongkong / Frankfurt, 12. Juni 2024. Das Hong Kong Tourism Board (HKTB) freut sich, eine neue dreijährige globale Partnerschaft mit der Art Basel bekannt geben zu können. Das HKTB ist die erste Tourismusorganisation, die eine solche strategische Partnerschaft mit der Art Basel eingeht.… mehr “Hong Kong Tourism Board und Art Basel beschließen globale Partnerschaft für drei Jahre”

Eine Plattform für musikalische Vielfalt und Qualität

Wagners Musikagentur, gegründet im Januar 2013 als Antwort auf die musikalische Vielfalt und die besondere Ausstrahlung von Frauen-Jazzbands

Eine Plattform für musikalische Vielfalt und Qualität
Knobil – Glitzer-Jazz zwischen Post-Bop und Chason

Entwicklung der Agentur

Wagners Musikagentur wurde im Januar 2013 gegründet, um die stilistische Vielfalt und Qualität von Frauen-Jazzbands hervorzuheben. Bereits Anfang 2014 begann die Agentur, ihr Portfolio um männliche Künstler und verschiedene Jazz- und Worldmusic-Genres zu erweitern.… mehr “Eine Plattform für musikalische Vielfalt und Qualität”

„Zoe 1989. Ein Ballettroman aus Berlin“ erschienen

Der Liebes- und Tanzroman „Zoe 1989. Ein Ballettroman aus Berlin“ von Tanzprofi und Tanzpädagogin Judith Frege ist soeben erschienen

"Zoe 1989. Ein Ballettroman aus Berlin" erschienen
ISBN 978-3-96079-116-4

Berlin, im Herbst 1989, kurz vor dem Fall der Berliner Mauer. Am großen Opernhaus im Westteil der Stadt ist die junge, hochbegabte Tänzerin Zoe Marshall beim Ballett engagiert. Die Bühne bedeutet ihr alles, und auch das schweißtreibende Training tagein, tagaus vermag sie nicht davon abzuhalten, an ihre künstlerische Zukunft im Rampenlicht zu glauben.… mehr “„Zoe 1989. Ein Ballettroman aus Berlin“ erschienen”

ARTES Berlin – Sommer-Ausstellung 2024: I can buy myself flowers

ARTES Berlin - Sommer-Ausstellung 2024: I can buy myself flowers

Eröffnung: Samstag, 6. Juli 2024, 18 bis 20 Uhr

In einer epochenübergreifenden Ausstellung beleuchtet ARTES die essentielle Rolle der Blume in der Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts und präsentiert somit einen eindringlichen Blick auf die Entwicklung dieses zeitlosen Motivs.

„I can buy myself flowers“ reflektiert nicht nur die ästhetischen Qualitäten der Blume, sondern auch ihre tiefgreifende Symbolik und ihre kulturelle Bedeutung im Laufe der Geschichte.… mehr “ARTES Berlin – Sommer-Ausstellung 2024: I can buy myself flowers”

Kinderfilmförderung nachhaltig stärken

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der Förderverein Deutscher Kinderfilm (FDK) appellieren an die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Claudia Roth, die spezifische Kinderfilmförderung in Deutschland beizubehalten. Nur durch eine solche Förderung kann die notwendige Vielfalt und Kreativität in diesem Segment dauerhaft sichergestellt werden. Dafür braucht es eine festgesetzte Förderquote von mindestens 20 Prozent der steuerfinanzierten Filmförderung des Bundes speziell für Kinderfilme mit einer eigenen Jury unter dem Dach der Filmförderungsanstalt.… mehr “Kinderfilmförderung nachhaltig stärken”

„Desaströös bis POMPÖÖS“ Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER lädt zur Präsentation seiner neuen Autobiografie ein

"Desaströös bis POMPÖÖS" Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER lädt zur Präsentation seiner neuen Autobiografie ein
Logo Pompöös

Buchvorstellung: Modezar HARALD GLÖÖCKLER präsentiert sein neues Buch „Desaströös bis POMPÖÖS“. Ein Rückblick auf ein halbes Jahrhundert voller exzentrische Auftritte und gigantischer Modepräsentationen aber auch einer desaströösen Kindheit.

Was: Exklusive Signierstunde & Buchvorstellung live mit

Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER

Wann: Freitag, 07. Juni 2024

14:00 – 17:00 Uhr Signierstunde

20:00 Uhr Buchvorstellung und Talk mit Caroline Rosales

Wo: Kulturbühne im Kulturkaufhaus Dussmann,

Friedrichstr.… mehr “„Desaströös bis POMPÖÖS“ Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER lädt zur Präsentation seiner neuen Autobiografie ein”

Die rosa Gefahr

Ein musikalischer Theaterabend

Die rosa Gefahr

Komponistinnen? Gibt“s die überhaupt? Oh ja, und wie! Kreativ, tragisch, inspirierend, dramatisch, kraftvoll, sprühend, herzergreifend und auch mal traurig. Alles was „männliche“ Kompositionen auszeichnet gibt es auch bei ihnen. Denn, um es mit Cecil Chaminade zu sagen: „Es gibt kein Geschlecht in der Musik“. Aufgrund der jahrhundertelang währenden Meinung, Frauen seien nur da, um den Haushalt zu schmeißen, Kinder zu gebären und großzuziehen, blieben ihre Kompositionen im Verborgenen.… mehr “Die rosa Gefahr”

Roch Fautch und Santiago Ribeiro in den USA

Roch Fautch und Santiago Ribeiro mit Ausstellungen in den USA

Roch Fautch und Santiago Ribeiro in den USA

Die Künstler Santiago Ribeiro und Roch Fautch organisieren hier in den USA einige Ausstellungen, eine in der Roch-Galerie in Spokane, Washington, im Westen des Landes [die Galerie ist eine Partnerschaft im Besitz von John und Kathy Thamm], die dauern wird Die Reise findet von August bis Ende September 2024 statt, dann fahren wir im Februar 2025 nach Bisbee, Arizona, wenn die Touristensaison beginnt.… mehr “Roch Fautch und Santiago Ribeiro in den USA”

Was Mozart an einer Music-Domain schätzen würde …

Mozart: Mit einer Music-Domain kann ich mit jedem musikliebendem Herzen in Verbindung treten

Was Mozart an einer Music-Domain schätzen würde ...
(Bildquelle: OpenClipart-Vectors)

Interviewer: Herr Mozart, die digitale Welt hat sich seit Ihrer Zeit rasant entwickelt. Was denken Sie über die Möglichkeiten, die das Internet und insbesondere Musik-Domains für Musiker wie Sie bieten?

Mozart: Die Musik liegt nicht nur in den Noten, sondern auch in der Stille dazwischen. In meiner Zeit war Musik ein sinnliches Erlebnis, das man direkt mit anderen teilen konnte.… mehr “Was Mozart an einer Music-Domain schätzen würde …”