Happy Birthday sehsüchte!

Das größte internationale Studentenfilmfestival Europas widmet sich im Mai 2011 seiner 40jährigen Geschichte.

(ddp direct) In zwei Filmblöcken wird auf die Highlights der Festivalgeschichte zurückgeblickt: “40 in 4” zeigt in vier Stunden ein Best Of aus 40 Jahren sehsüchte. Welche Filme im Anschluss an das Festival für den Oscar nominiert wurden präsentiert “sehsüchte goes to Hollywood”.
Die Ausstellung “40 Jahre sehsüchte” ist während der gesamten Festivalzeit in der HFF zu sehen neben einer Chronik veranschaulichen Anekdoten, Trailer, Plakate und Trophäen die vergangenen Jahrzehnte.… mehr “Happy Birthday sehsüchte!”

Happy Birthday sehsüchte!

Happy Birthday sehsüchte!

(ddp direct) Mit extra Filmblöcken, einer umfangreichen Ausstellung und einer Podiumsdiskussion gibt das größte internationale Studentenfilmfestival Einblick in seine 40jährige Geschichte.

* Filmblöcke: “40 in 4” zeigt in vier Stunden ein Best Of aus 40 Jahren sehsüchte. Welche Filme im Anschluss an das Festival für den Oscar nominiert wurden präsentiert “sehsüchte goes to Hollywood”.

* Ausstellung “40 Jahre sehsüchte”: Neben einer Chronik veranschaulichen Anekdoten, Trailer, Plakate und Trophäen die vergangenen Jahrzehnte.… mehr “Happy Birthday sehsüchte!”

SSC Group ist Gewinner des LEA 2011

Erstmalig seit der Gründung 2006 hat die Düsseldorfer Konzertagentur SSC Group als Veranstalter der Ben L’Oncle Soul – Tour den Live Entertainment Award 2011 in der Kategorie Club-Tournee des Jahres gewonnen.

“Wir fühlen uns sehr geehrt und sehen diesen Preis als Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind, unsere Agentur weiterhin auf dem Live-Sektor im deutschen Markt zu etablieren. Diese Ehrung tut uns sehr gut”, freut sich CEO Hamed Shahi.… mehr “SSC Group ist Gewinner des LEA 2011”

“Das Verdächtige Saxophon”

Vierter Liederabend der Konzertreihe “Von den Nazis verfemte Komponisten – Verdrängt, Vertrieben, Ermordet” am Freitag, 15. April 2011, 19.00 Uhr, Eintritt frei.
"Das Verdächtige Saxophon"

Der “Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.” veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Verein “musica reanimata” eine Konzertreihe im Rahmen der Sonderausstellung “Von den Nazis verfemte Komponisten – Verdrängt, Vertrieben, Ermordet”.

Am Freitag, den 15. April 2011 findet mit “Das Verdächtige Saxophon” der vierte Liederabend der Konzertreihe statt.… mehr ““Das Verdächtige Saxophon””

Erste Crowdfunding-Konferenz im Rahmen der re:publica

“co:funding I Kreativita?t gemeinsam finanzieren” am 15.04.2011 in Berlin
Erste Crowdfunding-Konferenz im Rahmen der re:publica

Auf der ersten Crowdfunding Konferenz co:funding am 15. April diskutieren erstmalig Experten aus der Kultur- und Kreativbranche u?ber die Potenziale und die Anwendungsmo?glichkeiten von Crowdfunding zur Finanzierung von Kultur und kreativen Projekten. Die co:funding ist eine Sub-Konferenz der re:publica, der Konferenz u?ber Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. Unterstu?tzt wird die Konferenz co:funding von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung und als Partner von der Crowdfunding-Plattform startnext.de.… mehr “Erste Crowdfunding-Konferenz im Rahmen der re:publica”

Saarländerin singt “HABANERO”

Saarländerin singt "HABANERO"

Bereits in den 80er Jahren sangen das Schlagertraumpaar Cindy & Bert den Klassiker von Katharina Valente. Nun ist es erneut eine Saarländerin, die diesem Evergreen neues Leben einhaucht. Mehr noch, ein saarländisches Team hat auch noch den Oldie “SPIEL NOCH EINMAL FÜR MICH HABANERO” neu in Szene gesetzt.
Bergwandern und lange “Offroad-Touren” mit Paula, ihrem spanischen Mischlingshund, das sind die Momente, wo MARA LENA in der saarländischen Natur nicht nur entspannt, sondern hier schöpft sie stets Kraft für neue Ideen.… mehr “Saarländerin singt “HABANERO””

SSC Group für LEA 2011 nominiert

Die 2006 gegründete Düsseldorfer Konzertagentur SSC Group ist als Veranstalter der Ben L’Oncle Soul – Tour für den Live Entertainment Award 2011 in der Kategorie Club-Tournee des Jahres nominiert. Neben SSC Group erhielten in diesem Jahr unter anderem Karsten Jahnke Konzertdirektion, FKP Scorpio oder Wizard Promotions eine Nominierung für den Live Entertainment Award (LEA), die wichtigste Auszeichnung der Veranstaltungswirtschaft im deutschsprachigen Raum.… mehr “SSC Group für LEA 2011 nominiert”

Buchtipp: Malende Superfrauen

Wiesbadener Autor Ernst Probst schrieb Taschenbuch über sechs berühmte Malerinnen
Buchtipp: Malende Superfrauen

München / Wiesbaden – Sechs Künstlerinnen, die wahre Meisterwerke schufen, stehen im Mittelpunkt des Taschenbuches “Malende Superfrauen”: Sofonisba Anguissola aus Italien, Frida Kahlo aus Mexiko, Angelika Kauffmann aus der Schweiz, Paula Modersohn-Becker aus Deutschland, Séraphine Louis aus Frankreich und Marianne von Werefkin aus Russland. Ihre Gemälde belegen eindrucksvoll, zu welch großen Leistungen Frauen in der Malerei fähig sind, wenn man ihnen dies nicht verwehrt.… mehr “Buchtipp: Malende Superfrauen”

Hotel Bülow Palais & Residenz Dresden zeigt seltene Straußenei-Kunst

Straußeneier sind ungewöhnliche Kunstobjekte. Auf der ganzen Welt gibt es nur wenige Menschen, die sich intensiv und ausschließlich damit beschäftigen. Eine der berühmtesten ist die Radebeuler Künstlerin Enka Schwabe. Ab Freitag präsentiert sie ihre Kreationen im Hotel Bülow Palais & Residenz Dresden.
Hotel Bülow Palais & Residenz Dresden zeigt seltene Straußenei-Kunst

Dresden, 29. März 2011 – Die Radebeuler Künstlerin Enka Schwabe (67) ist nach eigener Angabe die einzige Straußenei-Designerin weltweit.… mehr “Hotel Bülow Palais & Residenz Dresden zeigt seltene Straußenei-Kunst”

A-Cappella Paris: musikalische Modezaren in Frankreich

Für die Sänger ist es nur ein schwarzer Farbklecks, für die Musiker weltweit eine Offenbarung.

Ihr Auftreten in meist schwarzer Kleidung wird weltweit von Künstlern aus der E-Musik ebenso wahrgenommen und interpretiert, wie von Künstlern aus der U-Musik und der Klassik. Ganze Orchestergräben sind mit Musikern besetzt, die mit ihrer schwarzen Kleidung ihre Sympathie gegenüber den http://choirblax.com bezeugen möchten. Dabei ist bis heute nicht bekannt, ob die Farbauswahl der Kleidung der Musiker von der Farbenblindheit eines Sängers stammt.… mehr “A-Cappella Paris: musikalische Modezaren in Frankreich”