Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle: Erdweibchen – Seelenhäuser, Zeichnung – Skulptur 7. Juni bis 14. Juli 2013 in der Staedtischen Galerie Rosenheim

Werke der großen Zeichnerin Charlotte Dietrich aus Schliersee und des ebenfalls international ausgezeichneten Bildhauers
Franz Wörle erwarten die Besucher von Anfang Juni bis Mitte Juli in den Räumen der Städtischen Galerie.
Beide Künstler arbeiten für den Körper, Dietrich mit ihren Arbeiten auf Papier und Wörle mit seinen Stelen oder Seelenhäusern.

Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle:  Erdweibchen - Seelenhäuser, Zeichnung - Skulptur  7. Juni bis 14. Juli 2013 in der Staedtischen Galerie Rosenheim

Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle, ab 7.6. in der Städtischen Galerie Rosenheim

Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle:
Erdweibchen – Seelenhäuser, Zeichnung – Skulptur
7. Juni bis 14. Juli 2013 in der Staedtischen Galerie Rosenheim

Charlotte Franziska Dietrich wurde 1935 in Schliersee geboren. Seit den 1950er Jahren nimmt Charlotte Dietrich regelmäßig an internationalen Ausstellungen teil, darunter die Annuale della Arte Grafica in Ancona, 1968, die VI. Miedzynarodowe Biennale Grafiki in Krakau, 1979 und die 3. Internationale Biennale von Kairo, für die sie den deutschen Beitrag leistete. Ihr künstlerisches Schaffen wurde u.a. 1994 mit dem Seerosenpreis der Landeshauptstadt München ausgezeichnet.
Charlotte Dietrich zeichnet schwungvolle Portraits und Bilder von menschlichen Körpern. Dabei hält sie sich nicht nur an die gewöhnlichen Materialien wie Kohle, Farbstift, Bleistift und Wachskreide, sondern greift für ihre Werke sogar zu Erde, Asche, Lippenstift oder Nagellack.

Im Gegensatz zu den flächigen Kunstwerken der Charlotte Dietrich, hält sich der Bildhauer Franz Ferdinand Wörle an das Geometrische. Hohe, gerostete Stelen, die im ganzen Raum verteilt aus dem Boden ragen, sind seine Werke. Unter “Stelen” versteht man im heutigen Sprachgebrauch eine meist langgestreckte vertikale Grundform. Klarheit, Konzentration und Ruhe vermitteln diese Werke dem Betrachter. Ebenso wie die Werkgruppe der “Stelen”, haben auch die “Seelenhäuser” einen eindeutig architektonischen Bezug – Rückzugseinheiten für den modernen Menschen. Franz Wörle lebt als freischaffender Künstler in Straußdorf bei Grafing.

Die Eröffnung der Ausstellung “Erdweibchen – Seelenhäuser ” findet am Donnerstag, 6. Juni 2013, 19 Uhr, in Anwesenheit der Künstler Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle statt.

Uebersicht
7.6.-14.7.2013, Erdweibchen – Seelenhäuser – Charlotte Dietrich und Franz Ferdinand Wörle
12.6.-13.9.2013, Hinaus mit der Kunst… – 100 Jahre Städtische Galerie Rosenheim
Ausstellung im Stadtarchiv Rosenheim
15.6.2013, 14-17 Uhr, 100 Jahre Städtische Galerie! Geburtstagsfest mit buntem Programm
26.7.-1.9.2013, Jahresausstellung Kunstverein Rosenheim
11./12./13.10.2013, Kunst + Handwerk, Kunstverein Rosenheim
12./13.10.2013, 11-17 Uhr: Tage des Offenen Ateliers in der Stadt und Region Rosenheim
25.10.2013 -12.1.2014, Ganz klar: Wasser!

100 Jahre Staedtische Galerie Rosenheim!
Freier Eintritt im Jubiläumsjahr für Kinder und Jugendliche (bis einschl. 18 Jahre) bis Ende 2013!

Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 10 – 17 Uhr, Sa. & So.: 13 – 17 Uhr
Montags geschlossen
www.galerie.rosenheim.de

Bildrechte: Wörle/Dittrich

Eine der schönsten Galerien in Oberbayern

Kontakt
Städtische Galerie Rosenheim
Monika Hauser
Max-Bram-Platz 2
83022 Rosenheim
080313651447
staedtische-galerie@rosenheim.de
http://www.galerie.rosenheim.de

Pressekontakt:
moedmd/soulkino
andrea hailer
hauptstr.22
83075 Au / Bad Feilnbach
08061937939
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de