Geldspende: HanseGas unterstützt Staatstheater Schwerin

Gasnetzbetreiber übergibt 1.000 Euro an Kultureinrichtung.

Geldspende: HanseGas unterstützt Staatstheater Schwerin

Weihnachtszeit ist Märchenzeit: Seit vielen Jahren unterstützt die zur HanseWerk-Gruppe gehörende HanseGas GmbH Kultureinrichtungen im Netzgebiet. Auch in diesem Jahr sollten wieder Karten für eine weihnachtliche Vorstellung an die Mitarbeiter und deren Kinder gehen. Doch die Corona-Pandemie hat die Verantwortlichen zum Umdenken bewogen und die Teilnahme an allen Weihnachtsveranstaltungen abgesagt.

Damit die Entscheidung nicht auch noch zu Lasten der ohnehin gebeutelten Kulturschaffenden geht, hat sich der Netzbetreiber ein besonderes Weihnachtsgeschenk ausgedacht. Statt Eintrittskarten zu kaufen, wird das Geld gespendet. Mit einer Summe von 1.000 Euro unterstützt den Gasnetzbetreiber das Staatstheater Schwerin. “Es ist sicherlich im Sinne unserer Mitarbeiter und deren Kinder, wenn wir das Geld hierfür verwenden”, sagt Volker Höfs, Regionsleiter von HanseGas.

Über ihre Tochtergesellschaften hat die HanseWerk-Gruppe insgesamt 7.000 Euro an sechs Einrichtungen in Norddeutschland gespendet.

In Mecklenburg-Vorpommern und Teilen Brandenburgs ist die HanseGas GmbH, eine Tochter der HanseWerk AG; in vielen Städten und Gemeinden der Gasnetzbetreiber. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens betreuen von 14 Standorten aus rund 4.500 Kilometer Gasleitung und stellen so eine zuverlässige und sichere Energieversorgung sicher.

HanseGas engagiert sich im sozialen und kulturellen Bereich sowie in Sportprojekten. Das Motto: Gezielte, kommunale Impulse im ganzen Land – von der Förderung verschiedener Fußball-, Sport- und Reitturniere über Motocross-Meisterschaften bis hin zu Stadtfesten und Kinderweihnachtsfeiern. Außerdem investiert HanseGas in Mecklenburg-Vorpommern – ob über die Ausbildung junger Menschen oder die Beauftragung von regionalen Dienstleistungen.

Kontakt
HanseGas GmbH
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25451 Quickborn
+49 (4106) 62934-22
presse@hansegas.com
http://www.hansegas.com