Künstler und Galerien in der Pandemie – Kunstbranche geht neue Wege

Künstler und Galerien in der Pandemie - Kunstbranche geht neue Wege

(Bildquelle: @AdobeStock_381694022)

Kunst und Corona – leider passt das überhaupt nicht zusammen. Museen sind weiterhin geschlossen und die Betreiber müssen sich etwas einfallen lassen, um ihr Museum ohne allzu großen finanziellen Schaden durch die Pandemie zu bringen. Eines der berühmtesten Museen der Welt, der Louvre in Paris, trennt sich daher von einigen Kunstwerken, auch die kleinen Museen und Galerien müssen in der heutigen Zeit nun neue Wege gehen. Die Kunstgalerie Inspire Art in Dresden geht neue Wege.

Kunst neu entdecken

In der Pandemie bleibt nichts anderes übrig, als die Kunst neu zu entdecken. Eine interessante Initiative, in der sich die “Inspire Art” Galerie in Dresden sowie das Kunstportal “Argato” und die Galerie “Abstrakte Momente” in Dresden zusammengefunden haben, bietet erste wichtige Ansätze, wie die Galerie der Zukunft aussehen könnte. Im Zeitalter der Pandemie ist das Internet der Raum, in dem Kunstwerke gezeigt werden, wie Ölgemälde mit floraler Kunst oder Personen und Landschaften. Das Internet wird daher zum Museum umfunktioniert und bietet dem Besucher die Chance, Kunst aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Im Gespräch bleiben

Der Aufbau einer Online Galerie bietet viele Möglichkeiten. Die Besucher können Bilder bewundern und die Gemälde auch kaufen, wann immer sie wollen. Die Besonderheit einer Online Galerie und eines Museums im Internet ist aber: Die Besucher, die Künstler und die Galeristen können miteinander im Gespräch bleiben. Diese Form der Kommunikation ist normalerweise nur in einer Galerie möglich, wo sich Interessenten, Besucher und Künstler treffen. Ein Museum, das seine Kunstschätze im Internet zeigt, kann seinen Besuchern beispielsweise mit einem Chat die Gelegenheit bieten, miteinander zu kommunizieren. So kann ein Austausch stattfinden, der die Kunstszene in jedem Fall belebt und das Interesse an der Kunst aufrecht hält.

National und international

Wie die Pandemie, so kennt auch Kunst keine Grenzen. Denn in der Online-Galerie und im Online-Museum kann ein internationaler Treffpunkt entstehen. Die Galeristen stellen neue Künstler vor, die ihre Kunst wiederum in der Online Galerie zum Kauf anbieten. Jeder, dem ein Bild oder eine Skulptur gefällt, kann die Kunstwerke auch kaufen, völlig gleich, wo auf der Welt er oder sie lebt.

Bildquelle: @AdobeStock_381694022

Expressive Malerei, zeitgenössische Kunst & informelle Unikate erscheinen oft als skurril, gesellschaftskritisch und provokant. Inspire Art – eine moderne Kunstgalerie in der Dresdner Innenstadt, sind ein wichtiger Treffpunkt für Kunstaffine und der Auffassung, dass moderne Gemälde in erster Linie verständlich und authentisch sein sollte und bestenfalls zu spannenden und kreativen Diskussionen anregen kann.

Kontakt
Galerie Inspire Art
Thomas Stephan
Hoyerswerdaer Str. 21
01099 Dresden
0351 3393959
kontakt@inspire-art.de
http://inspire-art.de