Kunst-Ausstellung in Düsseldorf – Paul Schwietzke

Neuer Surrealismus im Kunstraum-NRW ab dem 06.03.2011

Ab dem ersten März-Wochenende präsentiert die Galerie Kunstraum-NRW in Düsseldorf-Friedrichstadt eine Ausstellung mit dem surrealistischen Maler Paul Schwietzke.

In der Düsseldorfer Ausstellung werden Malereien sowie mehrere kleinformatige Skulpturen gezeigt.
Der Künstler ist während der Ausstellungs-Eröffnung anwesend.
Zusätzlich zu den ausgestellten Kunstwerken wird er eine Einführung in das “Sondertau”-Programm geben – Die Erstellung einer neuen Kultur auf Basis von Subjekt-Technologie.

Die Vernissage findet am Sonntag, den 6.03.2011 um 15.00 Uhr statt.
Um 16.00 Uhr hält Paul Schwietzke einen Vortrag.

Ausstellungsdauer: 06.03.2011 bis 31.03.2011

Veranstaltungsort: Kunstraum NRW, Fürstenwall 198, 40215 Düsseldorf

Tel: 0211-7050961 oder 0211-61019649
www.kunstraum-nrw.com

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 14.00 – 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Mehr Informationen über den Künstler Paul Schwietzke:

Paul Schwietzke ist Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschüler bei K.O. Götz. Dieser hochbegabte Maler des Neuen Surrealismus setzt sich mit seiner Malweise bewusst über übliche, normale und vorhersehbare Inhalte hinweg.

Was macht jedes einzelne Bild so unerklärlich geheimnisvoll und damit zugleich so spannend und interessant für den Betrachter? Im Kunstraum NRW in Düsseldorf kann das interessierte Publikum dieser Frage selbst auf den Grund gehen und Paul Schwietzkes meisterhafte Kompositionen eingehender begutachten.
Paul Schwietzke spielt mit unterschiedlichen Stilrichtungen, wie etwa dem Surrealismus, dem Naturalismus und dem Informel. Seine Kunst lebt von einer unglaublich weitreichenden Imagination und einem enormen Spektrum an originellen Ideen. Seine Kompositionen sind eine ganz persönliche Einladung für jeden Betrachter in seine für uns überraschenden “anderen Welten” einzutauchen.
Nicht zuletzt hat der Künstler selbst eine eigene und spezielle Technik entwickelt: die “art of perception”, welche einen Bezug zu unserem Wahrnehmungsempfinden außerhalb der bekannten Wirklichkeit darstellt.
Schwietzkes Werke sind unerklärliche, diffuse, spannende und meisterhaft ausgeführte Bildwelten.

Paul Schwietzke sagte selbst, dass er den Sinn für das Unheimliche kenne und er ein Gespür für eine animistische Welt habe, in der alles zu leben scheine. Dieses Gespür für mystische Motive und Stimmungen bestimmt seine Kunst bis heute.
Seine Kreativität und Pahntasie zeigt sich in vielerlei Formen und Figuren, die teilweise auch in einigen Werken immer wieder aufgenommen werden.
Ein oft paradoxer Bildaufbau aus realer Architektur, Pflanzen und Maschinen steht einem Inventar aus mystischen Geschöpfen gegenüber. Das ständige Experimentieren und die Verlegung von Bekanntem in einen anderen Kontext, ruft beim Betrachter ganz eigene Assoziationen hervor und ermöglicht damit einen individuellen Bildzugang.

Vor kurzem erschien bei Droste ein umfangreicher Bildband über sein bisheriges Schaffen.

Der Kunstraum-NRW in Düsseldorf ist nur eine von mehreren Galerien des Kunsthaus-NRW.
In einer anderen Galerie-Niederlassung, im Kunsthaus NRW in Aachen werden derzeit Malerei von Stephan Widera und Skulpturen von Roger Löcherbah gezeigt.

Der Kunstraum NRW ist eine Galerie für zeitgenössische Kunst in Nordrhein Westfalen. Schwerpunkt sind Künstler nach 1945 aus oder mit Bezug zu Nordrhein-Westfalen.
Die Galerie unterhält Niederlassungen in Düsseldorf, Krefeld, Aachen, Duisburg und Knokke (Belgien).
Neben der Galerie-Tätigkeit ist Kunsthandel ein weiterer Schwerpunkt. Der Kunstraum NRW hat ständig eine große Auswahl Kunstwerke bekannter deutscher Künstler auf Lager.
Eine Besonderheit der Galerie: Man kann Kunst nicht nur kaufen sondern auch mieten oder finanzieren.

Kunsthaus NRW
Widera
Fürstenwall 198
40215 Düsseldorf
0211 61019649

http://kunstraum-nrw.com

Pressekontakt:
4D Projects
Stephan Widera
Ursulinengasse 1 40213
Düsseldorf
sw@4dprojects.de
0211 61019649
http://4dprojects.de