“Lockere ZDF Sommerinterviews”

Klaus Stuttmann zeichnet Animationen für die ZDF-Sommerinterviews. Das Pärchen Gauck-Merkel wird bei einem rassigen Tango als erstes porträtiert.

"Lockere ZDF Sommerinterviews"

“Lockere Sommerinterviews” – so könnte man die Reihe der traditionellen ZDF- Sommerinterviews augenzwinkernd auch nennen. In diesem Jahr kommt die in der Sommerpause schon fast zur Institution gewordene Sendereihe tatsächlich aufgelockerter als üblich daher. Grund dafür: Klaus Stuttmann bereichert mit seinen karikaturistischen Animationen die Sendungen. Erster porträtierter Gast war am vergangenen Sonntag Joachim Gauck. Ihm folgen nach und nach alle Parteispitzen, die sich den kritischen Fragen von Bettina Schausten und den Animationen von Klaus Stuttmann stellen müssen. Auch die Bundeskanzlerin wird nicht “verschont” bleiben. Aber das ist sicher auch für Sie eines der eher lockeren Probleme dieser Tagen.

ZDF- Sendetermine:
8.7. Joachim Gauck 15.7. Angela Merkel (CDU) 22.7. Katja Kipping (Die Linke) 29.7. Horst Seehofer (CSU) 12.8. Sigmar Gabriel (SPD) 19.8. Cem Özdemir (Die Grünen) 26.8. Philipp Rösler (FDP)

Die Karikaturen von Klaus Stuttmann erscheinen regelmäßig als Jahresbände im Schaltzeit Verlag. Der aktuelle Band “Schöne Pleite” (2011) ist noch erhältlich. Der nächste kommt Anfang Dezember wieder in die Buchläden. Vormerkeln!

Buchhinweis:
Klaus Stuttmann – Politische Karikaturen 2012 erscheint am 6.12.2012

Bildband: Schöne Pleite
Politische Karikaturen 2011
Zeichner: Klaus Stuttmann
Genre: Belletristik, Satire/Humor
Produktart: Broschierter Bildband (24,8×18 cm)
Umfang: 256 S., teilweise farbig
Vorwort: F.W. Bernstein
Preis: 19,90 EUR Verlag: Schaltzeit Verlag
ISBN: 978-3-941362-10-9
Erhältlich: im Buchhandel oder unter www.schaltzeitverlag.de

Bildrechte: Klaus Stuttmann

Wie die Schaltzeit GmbH ist auch der gleichnamige Verlag seiner Gründungsidee nach dem Aufspüren von Neuem, Ungewohntem, Zukunftsorientiertem verpflichtet. Er will Bewegungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aufnehmen, reflektieren, fördern und möglichst auch anstoßen. Zu diesem ursprünglichen Ansatz ist bald ergänzend die satirische Komponente getreten. Hier wird gewitzt Kritik am Bestehenden geübt – und damit ebenfalls zum Nachdenken über Alternativen angeregt. Auch erste Ausflüge in literarisches Neuland haben stattgefunden. Wir bleiben offen für Vertiefungen dieser Ansätze, aber auch für eine Ausweitung unserer Palette.

Kontakt:
Schaltzeit Verlag
Jana Wichmann Kathrin Wisboeck
Sorauer Straße 3
10997 Berlin
030/6128941
wichmann@schaltzeit.de
http://www.schaltzeitverlag.de