Kunst und Kultur online

Kostenlose Pressemitteilungen zu Kunst und Kultur

Jun
24

nordmedia zeichnet hervorragende Kinos in Niedersachsen und Bremen aus! SPERRFRIST bis Freitag, 24.06.2011, 14:00 Uhr

Kinoprogrammpreisverleihung im SCALA Programmkino Lüneburg

(ddp direct) SPERRFRIST bis Freitag, 24.06.2011, 14:00 Uhr:
47 gewerbliche und nicht-gewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind heute mit dem Kinoprogrammpreis 2010 ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 46.500 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben.

Drei Lichtspielhäuser wurden mit einem 3.000 Euro dotierten Spitzenpreis prämiert: das Cinema im Ostertor in Bremen, das SCALA Programmkino in Lüneburg sowie das Casablanca Programmkino in Oldenburg.

Der Preispate Schauspieler Johannes Allmayer (VINCENT WILL MEER, ARSCHKALT), Frau Staatssekretärin Dr. Christine Hawighorst, Chefin der Niedersächsischen Staatskanzlei und Thomas Schäffer, Geschäftsführer der nordmedia, überreichten die Urkunden im SCALA Programmkino.
“Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder Kinos in Niedersachsen und Bremen mit hervorragenden Filmreihen und besonderen Jahresfilmprogrammen, auszeichnen zu können”, erklärte Thomas Schäffer anlässlich der Preisverleihung. “Mit dem Kinoprogrammpreis und dem Sonderprogramm zur Digitalisierung, welches in Zusammenarbeit mit der niedersächsischen Staatskanzlei entstanden ist, wollen wir die Kinokultur weiter fördern und in der Fläche erhalten.”

In Niedersachsen werden die Kinoprogrammpreise seit 1992 vergeben. Seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei.

Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Filmkunst- und Kinderfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Konkurrenzsituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die Entscheidung über die Preisvergabe erfolgt durch eine fünfköpfige Jury, die vom Kinobüro Niedersachsen und Bremen benannt wird.

Pressefotos der Preisträger können am Freitag, den 24.06.2011, ab 17:00 Uhr auf unserer Internetseite herunter geladen werden:
http://www.nordmedia.de/fotogalerie/kategorien/35903.0.html

Übersicht der Preisträger

Kinoprogrammpreis für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie nichtgewerbliche Filmtheater, je 500 Euro

– Kommunales Kino Achim, Achim
– Kino 46 Kommunalkino Bremen, Bremen
– Kommunales Kino Bremerhaven, Bremerhaven
– Kino Lumière, Göttingen
– Gronauer Lichtspiele, Gronau
– Kino im Künstlerhaus, Hannover
– Kino im Sprengel, Hannover
– Kellerkino der VHS Hildesheim, Hildesheim
– Cine k Kino in der Kulturetage, Oldenburg
– Kino in der Lagerhalle, Osnabrück
– Kino im Kulturverein Platenlaase, Platenlaase
– Stadtkino, Rotenburg/Wümme
– Kommunalkino Verden, Verden

Lobende Erwähnung:
– Kino Gandeon, Bad Gandersheim
– Dokfilm im Roten Saal, Braunschweig

Kinoprogrammpreis für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmson-derprogramme und Programmreihen in der Kategorie gewerbliche Filmtheater, je 1.000 Euro

– Carolinenhof Kino, Aurich/Kinocenter, Leer/Ems-Center Kino, Papenburg/Germania Lichtspiele, Meppen
– Kronen-Lichtspiele, Bad Pyrmont
– Atlantis Filmtheater, Bremen
– Gondel, Bremen
– Neue Schauburg, Burgdorf
– City Kino, Buxtehude
– Cinema, Göttingen
– Sterntheater, Göttingen
– Filmhof, Hoya/Hansa Kino, Syke
– Li-Lo Service-Kino, Löningen
– Kino Alte Brennerei, Lüchow
– Neue Schauburg, Northeim
– Lichtburg, Quernheim
– Metropol-Theater, Rinteln
– Cinema, Salzgitter-Bad
– Central-Theater, Uelzen
– Apollo im Kinoplex, Wilhelmshaven

Kinoprogrammpreis für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie gewerbliche Filmtheater, je 2.000 Euro

– Universum Filmtheater, Braunschweig
– Atlantis Filmtheater, Bremen
– Schauburg Kino, Bremen
– Apollo Studio für Filmkunst, Hannover
– Hochhaus-Lichtspiele/Kino am Raschplatz, Hannover
– Harsefelder Lichtspiele, Harsefeld
– Cinema-Arthouse, Osnabrück/Filmtheater Hasetor, Osnabrück

Spitzen-Kinofilmprogrammpreis für die Gestaltung eines herausragenden Jahresfilmprogramms in der Kategorie gewerbliche Filmtheater, je 3.000 Euro

– Cinema im Ostertor, Bremen
– SCALA Programmkino, Lüneburg
– Casablanca Programmkino, Oldenburg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0sufzl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/events-preise/nordmedia-zeichnet-hervorragende-kinos-in-niedersachsen-und-bremen-aus-sperrfrist-bis-freitag-24-06-2011-14-00-uhr-38675
=== nordmedia – Film- und Medienförderung in Niedersachsen und Bremen ===

nordmedia besteht aus zwei GmbHs mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen: der nordmedia Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und der nordmedia Fonds GmbH.

Das Ziel dieses Verbundes ist die Stärkung der Medienstandorte Niedersachsen und Bremen durch die Bündelung der bestehenden Medienaktivitäten, die Initiierung von zusätzlichen Angeboten sowie die Förderung und Entwicklung weiterer Potenziale der Medienwirtschaft.

Für die Verwirklichung der zentralen Aufgabe der Film- und Medienförderung ist vor allem die nordmedia Fonds GmbH maßgebend. Hier wird die Vergabe der Fördermittel nach kulturwirtschaftlichen Kriterien strukturiert, organisiert und begleitet. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verstehen sich dabei als Dienstleister für Medienschaffende. Gefördert werden Film- und Fernsehproduktionen, Projekt- und Stoffentwicklung, Verleih und Vertrieb, Qualifizierung, Festivals, Kinos sowie Multimediaanwendungen u.w.

Zum Fördermittelaufkommen von ca. 10 Millionen Euro jährlich tragen die Länder Niedersachsen und Bremen, der NDR, Radio Bremen und das ZDF bei. Zu den Gesellschaftern zählen neben den Ländern, der NDR und Radio Bremen.

nordmedia Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen selbst fungiert in erster Linie als Dienstleistungsunternehmen für die gesamte Medienwirtschaft in den beiden Bundesländern. Eigene Projekte und Veranstaltungen etablieren Netzwerke insbesondere in der Kreativ- und der Produzentenszene sowie thematisch bei digitalen Branchenentwicklungen wie HD, Animation oder Unterhaltungssoftware. Die Aktivitäten im Themenfeld der digitale AV-Medien werden durch die Geschäftsstelle Digital Cluster Management gebündelt. Mit dem Netzwerk e-Health.Niedersachsen liegt bei nordmedia ein weiterer Fokus im Bereich der elektronischen Medien. Im Auftrag des Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ist die nordmedia zudem mit der Realisierung der Veranstaltung Medienwirtschaftsgipfel Niedersachsen betraut.

Insgesamt versteht sich nordmedia als Kommunikationsschnittstelle, Informations- und Kontaktbörse für Unternehmen in Niedersachsen und Bremen sowie als Anlaufstelle für Unternehmen, die einen neuen attraktiven Standort suchen. Bestandspflege und eine offensive Ansiedlungsstrategie sind gleichberechtigte Anliegen.

nordmedia
Wibke Schimpf
Expo Plaza 1
30539 Hannover
w.schimpf@nordmedia.de
+49 (0)511/123456-22 www.nordmedia.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»