Open Source Festival 2013 wird “powered by naturstrom”

Düsseldorf, 8. April 2013. Das Open Source Festival 2013 überzeugt nicht nur musikalisch, sondern auch in puncto Nachhaltigkeit. Wenn am 29. Juni auf der Grafenberger Galopprennbahn die Synthesizer fiepen und E-Gitarren dröhnen, sorgt naturstrom für umweltfreundlichen Strom. Der Düsseldorfer Ökostromanbieter kompensiert durch verbindliche Investitionen in Erneuerbare Energien den Elektrizitätsverbrauch der Veranstaltung und stellt somit sicher, dass der Klimaschutz nicht zu kurz kommt.

Und für alle Fans innovativer Club- und Popkultur, die schon länger zu Ökostrom wechseln wollten, legen naturstrom und das Open Source Festival noch einen drauf. Bis zum 15.Juni schenkt naturstrom jedem Neukunden, der über www.naturstrom.de/opensource zum unabhängigen Ökostromanbieter wechselt, eine Eintrittskarte fürs Open Source Festival 2013.

“Wir sind froh, das Festival Stück für Stück nachhaltiger ausrichten zu können”, erklärt Philipp Maiburg, künstlerischer Leiter des Open Source Festivals. “naturstrom ist hierfür ein wichtiger Partner.” Denn der Düsseldorfer Ökostromer ermöglicht außerdem den Druck des Programmhefts und aller Flyer auf 100 Prozent Recyclingpapier, so Maiburg weiter. Auch naturstrom-Vorstand Oliver Hummel freut sich über die Zusammenarbeit: “In den Gesprächen war zu spüren, dass eine ökologisch sinnvolle Stromversorgung den Festivalverantwortlichen wirklich wichtig ist”, erzählt er. “Und als Düsseldorfer Unternehmen ein heimisches Festival zu unterstützen, passt darüber hinaus natürlich bestens.”

Das Open Source Festival geht am 29. Juni mit Dinosaur Jr., FM Belfast, Modeselektor und vielen anderen Künstlern bereits in die achte Runde; tagsüber auf drei Bühnen im Grünen auf der Galopprennbahn im Grafenberger Wald, nachts im monumental-industriellen Charme des Stahlwerks in Flingern. In den letzten Jahren hat sich das Festival als wichtige Veranstaltung für elektronische und Indie-Musik in Deutschland etabliert.

naturstrom, einer der ältesten unabhängigen Ökostromanbieter, ist seit der Gründung 1998 in Düsseldorf ansässig. Das Unternehmen gehört mit über 230.000 Kunden zu den Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien. Als einziger bundesweiter Privatkundenversorger liefert naturstrom seinen Kunden Ökostrom, der mehrheitlich aus dezentralen Grünstromkraftwerken in Deutschland stammt. Über die im Strompreis enthaltene Neuanlagenförderung hat das Unternehmen zudem schon mehr als 220 Regenerativkraftwerke mit ans Netz gebracht.

In der Musikbranche setzen bereits mehrere namhafte Veranstalter und Label auf naturstrom, so beispielsweise die über die Berliner Grenzen hinaus bekannten Columbiahalle und Postbahnhof, der Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln oder die Labels Piranha und Century Media Records.

Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Heute gehört das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt naturstrom zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt über 230.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt für Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzulösen. Über 220 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird naturstrom jährlich vom “Grüner Strom Label e. V.” mit dem Gütesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. Für ihre Pilotfunktion als erster unabhängiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.

Kontakt:
NATURSTROM AG
Tim Loppe
Achenbachstraße 43
40237 Düsseldorf
0211-77900363
loppe@naturstrom.de
http://www.naturstrom.de