PLACCES präsentiert die Bilderausstellung von Susanne Rikus in den Heckmann-Höfen

– Bei der Vernissage am 10. Juli wird expressive Kunst in leuchtenden Farben, inspiriert von den Inselwelten Hawaiis und Sardiniens, gezeigt
– Kunstwerke unterstreichen mediterrane Atmosphäre der Heckmann-Höfe
– Heckmann-Höfe werden zum Kreativ-Quartier

PLACCES präsentiert die Bilderausstellung von Susanne Rikus in den Heckmann-Höfen

Gemälde Susanne Rikus – Entering the Temple

“Die Schönheit dieser Inseln, die uralte Kultur und das Wissen über die Kraft eines tieferen Bewusstseins lassen mich diese Naturschauplätze immer wieder bereisen”, so die Künstlerin Susanne Rikus über ihr zweites Zuhause Hawaii. Die überbordende Natur dieser tropischen Inselgruppe und auch die mediterrane Atmosphäre Sardiniens mit ihrer ursprünglichen Kraft sind hauptsächliche Sujets ihrer Werke. Diese zeichnen sich durch ebenso kräftige Farben wie durch einen expressiven Charakter aus. Nicht nur das fertige Werk, sondern seine ganze Schaffensphase machen die Bilder einzigartig. Susanne Rikus nimmt Einflüsse aus der Natur auf und bannt diese auf sinnliche Weise auf Leinwand, Glas und Metall. So erweckt sie versteckte Kraftplätze der beiden vulkanischen Inselwelten mit ihrem Pinselstrich zum Leben. Ausgewählte Werke von Susanne Rikus werden präsentiert von PLACCES, dem Wegweiser zur passenden Eventlocation, im wunderschönen Ambiente der Heckmann-Höfe in Berlin (an der Oranienburger Straße zwischen Postfuhramt und Neuer Synagoge). Die Ausstellung beginnt am 10. Juli 2014 ab 17 Uhr mit einer Vernissage eröffnet von Susanne Rikus und Dr. Joachim Köhrich, neuer Besitzer der Heckmann-Höfe. Ab 20 Uhr erfolgt eine musikalische Performance mit dem außergewöhnlichen Instrument Hang. Die Ausstellung wird die Sommermonate über andauern und zum Flair der Heckmann-Höfe beitragen.

“Ich freue mich, meine Bilder in einem der schönsten Innenhöfe Berlins ausstellen zu können. Dieser Ort mit seinem mediterranen Flair wirkt wie eine Oase in der Großstadt, die zum Verweilen, Flanieren und Entdecken einlädt, ein Kraftort wie die Naturschauplätze, die ich auf meinen Bildern festhalte”, erklärt Rikus. Highlights der Ausstellung bilden Werke, die mit Rikus” neuer Transfer-Technik angefertigt wurden. Hierbei werden Fotos auf Leinwand, Glas oder Metall übertragen. Ausgewählte Beispiele, einige auch mit Bezug zu Berlin und Potsdam, auch Akt-Fotografie und Aquarelle aus der Provence werden in der Ausstellung zu sehen sein.

Das junge Internet-Startup PLACCES hilft Interessierten dabei, eine passende Location für Events jeglicher Art zu finden und unterstützt Locationanbieter bei der Vermarktung ihrer Räumlichkeiten. In Kürze wird PLACCES seine neuen Büroräume in den Heckmann-Höfen beziehen. “Wir haben bei dem Blick auf den umwerfenden Innenhof sofort daran gedacht, dass er das perfekte Ambiente für die farbenfrohen und energiegeladenen Werke von Susanne Rikus bietet, die wir dem kunstbegeisterten Publikum Berlins präsentieren wollen”, erklärt Janina Atmadi, Marketingleiterin von PLACCES.

Die Heckmann-Höfe haben seit dem 1. Juli 2014 mit Dr. Joachim Köhrich, selbständiger Unternehmer, einen neuen Besitzer, der ihnen zu einem Neustart verhilft. “Mit dieser Ausstellung ist ein wichtiger Schritt getan, die Heckmann-Höfe zu einem Kreativ-Quartier zu machen”. Bislang ziehen bereits anspruchsvolle Gastronomie, das bekannte Galli Theater und einmalige Fashion Labels Berliner wie Touristen in ihren Bann. Für die umliegenden Gewerberäume, die den Innenhof säumen, wünscht sich Köhrich künftig weitere individuelle Einzelhändler, die Wert auf das Besondere legen und Passanten mit ihren kreativen Ideen zu überraschen wissen. Es soll ein Refugium in der Stadt entstehen, das zum Flanieren, Verweilen, Genießen und Entdecken einlädt.

Vom 23. Juli bis zum 10. August feiert darüber hinaus das Galli Theater sein alljährliches Open Air-Sommertheater in den Heckmann-Höfen, bei dem ausgewählte Stücke in der herrlichen Atmosphäre des Innenhofs diesen zur Freilichtbühne werden lassen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über die Heckmann-Höfe:
Die Heckmann-Höfe wurden 1905 vom Berliner Großindustriellen Friedrich Wilhelm Heckmann gekauft. Sie gehören heute zu den schönsten Innenhöfen Berlins und laden mit mediterranem Flair, duftenden Rosenhecken, ausgezeichneter Gastronomie und kreativen Einzelhändlern zum Flanieren, Genießen und Entdecken ein. Seit dem 1. Juli 2014 ist Dr. Joachim Köhrich, selbstständiger Unternehmer, Besitzer dieser einzigartigen Oase in der Großstadt und will die Heckmann-Höfe zu einem Kreativ-Quartier mit Urlaubsfeeling beleben.

Heckmann-Höfe
Joachim Köhrich
Fischerhüttenstr. 126
14163 Berlin
+49 30 30 36 25 80
j.koehrich@placces.de
http://www.m3-pr.de

m3 PR
Benjamin Blum
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030-46798990
bb@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de