Proberaum-Auskunft in den Vorbereitungen für Aktion Deutschland sucht den schönsten Proberaum

Proberaum-Auskunft in den Vorbereitungen für Aktion Deutschland sucht den schönsten Proberaum
Logo Proberaum-Auskunft

Nach dem erfolgreichen Start der bundesweiten Plattform Proberaum-Auskunft in 2008 durch Knieper Projektmanagement und Bandboard ist nun die nächste Aktion im Zusammenhang mit Proberäumen in der konkreten Vorbereitung. Jörg Knieper (Projektmanager Gesundheit und Kultur) berichtet: “Durch die vorherige Abstimmung bei der Gründung von Proberaum-Auskunft mit Musikverbänden, Musikredaktionen, Proberaumvermietern, einzelnen Musikern, Bands und vielen weiteren Partnern bezüglich der notwendigen Anforderungen bei der Listung von Proberäumen sind wir mittlerweile gut in der Musikbranche etabliert. Durch unsere konsequent kostenfreie Dienstleistung wird unsere Plattform sowohl von Musikern als auch von Vermietern regelmäßig und gerne genutzt.

Das Ergebnis unserer Umfrage bei Musikern hat gezeigt, dass bei den Proberäumen durchaus noch sehr viel Optimierungsbedarf hinsichtlich der Verfügbarkeit aber auch bei der Situation vor Ort vorhanden ist. Allerdings haben wir auch feststellen können, das ein nicht unerheblicher Teil mit Ihrem Proberaum durchaus zufrieden ist. Neben der Möglichkeit der eigenen künstlerischen Entfaltung sind diese Räumlichkeiten für viele auch ein wichtiger Ort für die intensive Kommunikation mit Freunden, Musik mit anderen zu teilen, sich fachlich auszutauschen und damit sind Proberäume ein nicht zu unterschätzender Bestandteil der Förderung von Kultur zitiert Tom Augustyniak (Bandboard).

Mit der Aktion Deutschland sucht den schönsten Proberaum möchten wir auf die Wichtigkeit dieser Kulturräume aufmerksam machen und sind natürlich auf die ersten Bilder mit den entsprechenden Angaben sehr gespannt. Aktuell stellen wir die Jury mit Personen aus den verschiedenen Bereichen der Musikbranche sowie die Medienpartner zusammen.

Weitere Informationen folgen im Mai.

Über Knieper Projektmanagement:
Das Unternehmen wurde im März 2007 von Herrn Jörg Knieper zuerst mit dem Ziel gegründet, für Zahnärzte und Patienten eine zentrale, neutrale Plattform mit verschiedenen Dienstleistungen zu schaffen. Im Juli 2007 wurde der Fokus auf das Thema Zahnunfall und Zahnschutz sowie die erfolgreiche Rettung ausgeschlagener Zähne gelegt. Nach mehreren Wochen intensiver Recherchen, vielen Gesprächen mit Zahnärzten und wichtigen Organisationen sollte das Thema Zahnrettung verstärkt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken.

Unsere Ziele
Aufmerksamkeit gewinnen – Bewusstsein schaffen – Umsetzung erreichen

Viele relevante zahnkundliche Themen müssen in der Öffentlichkeit stärker kommuniziert werden. Der bisherige Erfolg unserer Kampagne “Zähne retten und schützen” belegt, dass in der Bevölkerung sowohl das Interesse an diesen Themen als auch Handlungsbedarf besteht. Knieper Projektmanagement entwickelt flächendeckende Lösungsansätze und setzt diese mithilfe einer kontinuierlich optimierten Struktur um. Aktuelle Themen sind Zahnunfall und Zahnrettung, optimaler Zahnschutz im Sport, Einführung der Zahnunfall-Notrufnummer, Softwareentwicklung zur zentralen Auswertung aller Zahnunfälle, Nadelstichverletzungen und Infektionsrisiken sowie im kulturellen Bereich die Optimierung der Proberaumsituation in Deutschland.

Knieper Projektmanagement setzt auf Kooperationen zugunsten einer schnellen und gemeinsamen Umsetzung. Denn nur so können wir Brücken bauen, die verschiedene Anspruchsgruppen mit gemeinsamen Themen verbinden.

Knieper Projektmanagement
Jörg Knieper
Bundeskanzlerplatz 2-10
53113 Bonn
info@knieper-pm.de
+49 (228) 2673-184
http://www.knieper-pm.de