Sydney Opera House: “Acoustic Upgrade” der Concert Hall

Akustik auf Weltniveau – Erfolgreicher Abschluss der Renovierungsarbeiten im World Heritage Building – Eröffnungskonzert am 21. Juli 2022

Sydney Opera House: "Acoustic Upgrade" der Concert Hall

Orchesterproben vor der Gala-Eröffnung im Sydney Opera House.

2023 feiert das Sydney Opera House, welches seit 2007 zum Weltkulturerbe zählt, sein 50-jähriges Bestehen. Rechtzeitig hierzu konnten umfassende Renovierungsarbeiten in der Concert Hall, der größten der vielen Spielstätten des Hauses, fertiggestellt werden. Mit jährlich ca. 8 Millionen Besuchern und bis zu 2500 Vorstellungen zählt das Sydney Opera House zu den renommiertesten Kulturzentren weltweit. Die bis 70 m aufragenden weißen Segel haben das Bauwerk zum einzigartigen Wahrzeichen Australiens und einem der weltweit bekanntesten Gebäude überhaupt werden lassen.

Mit dem großen, auf zehn Jahre angelegten “Sydney Opera House Renewal Program” wurde das gesamte Gebäude Schritt für Schritt modernisiert und ist nun für aktuelle und zukünftige Anforderungen des Veranstaltungsbetriebes gerüstet. Den krönenden Abschluss dieses Erneuerungsprogramms bildete ein “Acoustic Upgrade” für die beiden größten Veranstaltungsstätten des Hauses: den Opernsaal und den Konzertsaal. Für beide Projekte konnte sich das Münchner Akustikbüro MÜLLER BBM in zwei getrennten Planer-Wettbewerben 2015 gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. Die akustischen Planungen erfolgten danach weitgehend parallel. Umgesetzt wurden die Konzepte zuerst für das Joan Sutherland Theatre, den Opernsaal im Opernhaus, welcher Silvester 2017 feierlich eröffnet wurde. 2020 wurden dann die deutlich umfangreicheren Arbeiten im Konzertsaal des Opernhauses in Angriff genommen. Seit der Eröffnung des Saales 1973 hatte es immer wieder Kritik an den schwierigen akustischen Bedingungen im Konzertsaal gegeben. Angesichts der Saalgröße mit 2700 Sitzplätzen und einer durch die äußeren Gebäudeschalen vorgegebenen ungewöhnlichen Raumgeometrie waren diverse akustische Versuche zur Sanierung ohne den erhofften substanziellen Erfolg geblieben.

Ziel der akustischen Arbeiten im Konzertsaal war es daher, eine grundlegende Lösung für die akustischen Herausforderungen zu finden und umzusetzen. Wesentliche Teile der von MÜLLER BBM erarbeiteten raumakustischen Maßnahmen wurden dafür im Rahmen von drei Probeaufbauten 1:1 im Saal getestet. Trotz einer schwierigen Haushaltslage konnten in der nachfolgenden Renovierungsphase alle wesentlichen Maßnahmen umgesetzt werden. Dazu gehören markante Deckenreflektoren, eine neue Podien-Topologie sowie aufwändig gefräste Holzwandverkleidungen. Für die architektonische Gestaltung der Maßnahmen zeichnet sich das Architekturbüro ARM aus Melbourne in Abstimmung mit Denkmalschützern und einem Komitee herausragender australischer Architekten verantwortlich.

Neben seiner Verwendung als klassischer Konzertsaal für das SSO – Sydney Symphony Orchestra, das ACO – Australien Chamber Orchestra und andere, wird der Saal auch sehr häufig für Shows und Popkonzerte genutzt. Die hierfür erforderlichen Umrüstzeiten konnten durch die vom Londoner Bühnentechnikbüro TheatrePlan geplanten und von der deutsch-österreichischen Firma Waagner Biro ausgeführten Bühnenmaschinerie entscheidend verkürzt werden.

Am 21.07.2022 wurde der Saal mit einem Galakonzert des SSO unter der Leitung der neuen Chefdirigentin Simone Young eröffnet. Das Konzertprogramm bestand aus einer Auftragskomposition des Didgeridoo-Virtuosen William Barton und Gustav Mahlers monumental angelegter Auferstehungssymphonie. Die Berichte der Musiker und die überwältigende Reaktion des Publikums bei den ersten Konzerten lassen erahnen, dass der Saal das Potential besitzt, in die Liga der weltweit akustisch bedeutenden Säle aufzusteigen.

Müller-BBM ist mit über 400 hochqualifizierten Mitarbeitern eine der führenden Ingenieurgesellschaften für Beratungsleistungen, Prüfungen und Planungen in allen Bereichen der Akustik, der Bauphysik und des Umweltschutzes. Wir untersuchen die Einwirkungen von Schall, Schwingungen, Wärme, Feuchte, Geruch und Schadstoffen sowie von elektromagnetischen Wellen auf den Menschen, auf Maschinen und auf die Umwelt. Wir quantifizieren, bewerten und beeinflussen diese Einwirkungen und bieten Ihnen komplette Lösungen aus einer Hand.

Kontakt
Müller-BBM GmbH
Gunter Engel
Helmut-A.-Müller-Straße 1 – 5
82152 Planegg
+49(89)85602-136
+49(89)85602-111
gunter.engel@mbbm.com
http://www.MuellerBBM.de