up-and-coming 2013 – das Festivalprogramm

106 Filme sind für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis und den Bundes-Schülerfilm-Preis nominiert. Weitere 98 Arbeiten aus 37 Ländern konkurrieren um den International Young Film Makers Award. Insgesamt gingen knapp 3.000 Bewerbungen aus 54 Ländern ein.

up-and-coming 2013 - das Festivalprogramm

Berlin, 9. Oktober 2013 – Vom 21. bis 24. November steht Hannover zum zwölften Mal im Zeichen des Nachwuchsfilms. Im deutschen Programm des 12. Internationalen Film Festivals Hannover up-and-coming 2013 werden 106 Filme präsentiert. 22 der Arbeiten sind für den Bundes-Schülerfilm-Preis nominiert, für den sich 104 Schulen beworben haben. Im internationalen Wettbewerb gehen 98 Filme aus 37 Ländern ins Rennen. Bis zum Ablauf der Einreichfrist am 1. September gingen 2.982 Bewerbungen aus 54 Ländern im Festivalbüro ein; die Macher sind zwischen neun und 27 Jahren alt.

Filme im Wettbewerb bei up-and-coming 2013
204 der eingereichten Filme nahmen die erste Hürde: Sie wurden für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis, den Bundes-Schülerfilm-Preis oder den International Young Film Makers Award nominiert. Dabei spiegeln die Wettbewerbsbeiträge annähernd jeden Kulturraum der Welt wider: Neben Produktionen aus Deutschland sowie den meisten europäischen Ländern präsentiert up-and-coming 2013 auch Filme aus China, Indien oder von den Philippinen.

Programm und Moderatoren von up-and-coming 2013
up-and-coming 2013 findet in zwei Sälen sowie im Foyer des CinemaxX am Raschplatz statt. Vom 21. bis 23. November werden dort alle nominierten Arbeiten in Programmblöcken von 70 bis 100 Minuten Länge präsentiert. Die Filme werden einzeln anmoderiert, die Macher wenn möglich persönlich vorgestellt. Auch in diesem Jahr planen zahlreiche Nominierte nach Hannover zu kommen. Die Moderation im nationalen Wettbewerb übernimmt Stefan Rupp (rbb radioeins); durch das internationale Programm führt Filmproduzentin Anna di Paoli.

Die Live-Jury bei up-and-coming 2013
Traditionell entscheidet eine Live-Jury über die Vergabe der bei up-and-coming ausgelobten Preise. Sowohl im deutschen als auch im internationalen Wettbewerbsprogramm sehen die Juroren die nominierten Filme gemeinsam mit dem Publikum im Kino; ihre Beurteilung erfolgt ausschließlich auf Basis des gemeinsamen Kinoerlebnisses. In diesem Jahr müssen sich die jungen Filmemacher dem kritischen Urteil von Prof. Jan Schütte (Regisseur/Direktor Deutsche Film- und Fernsehakademie (dffb)), Martin Zimmermann (Produzent Westside Filmproduktion), Iris Baummüller (Casting Director, BVC) sowie der Schauspielerinnen Saskia Rosendahl und Bibiane Beglau stellen. Juroren im internationalen Wettbewerb sind neben anderen die Filmemacher Pimpaka Towira (Bangkok) und Anand Gandhi (Mumbai).

Auszeichnungen bei up-and-coming 2013
Krönender Abschluss von up-and-coming 2013 ist die Preisverleihung am 24. November, bei der insgesamt sieben Auszeichnungen vergeben werden: Der Deutsche Nachwuchsfilmpreis wird drei Mal verliehen; er ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert und mit einer 2jährigen Produzentenpatenschaft verbunden. Paten sind Quirin Berg (u.a. ‘Das Leben der Anderen’), Fred Steinbach (u.a. ‘Kiss and run’) sowie Martin Zimmermann (u.a. ‘Contergan – nur eine einzige Tablette’). Drei Teilnehmer des internationalen Wettbewerbs werden zudem mit dem International Young Film Makers Award geehrt, der erstmals mit der von der Landeshauptstadt Hannover gestifteten Aufnahme in die von up-and-coming initiierte MASTERCLASSfilm sowie der Teilnahme am einwöchigen FilmDialog Hannover im kommenden Jahr einhergeht. Am 24. November wird außerdem der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestiftete Bundes-Schülerfilm-Preis vergeben, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

up-and-coming 2013 – das Festivalprogramm im CinemaxX am Raschplatz

Donnerstag, 21. November 2013
10.30 bis 23.00 Uhr: Filme im Wettbewerb
19.30 bis 21.00 Uhr: Offizielle Eröffnungsfeier des 12. Internationalen Film Festivals Hannover

Freitag, 22. und Samstag, 23. November 2013
10.00 bis 23.00 Uhr: Filme im Wettbewerb

Sonntag, 24. November 2013
11.30 bis 13.00 Uhr: Verleihung des Deutschen Nachwuchsfilmpreises, des International Young Film Makers Awards sowie des Bundes-Schülerfilm-Preises
14.00 bis 16.00 Uhr: Die Preisträgerfilme

Programmspecials

Pre-Opening am Abend vor der offiziellen Eröffnung: up-and-coming und UND BITTE…Filmpreis präsentieren ausgewählte Highlights und Ausschnitte aus dem diesjährigen Festivalprogramm, preisgekrönte Filmemacher aus Hannover sowie internationale Gäste. Mittwoch, 20.November 2013 im Kino am Raschplatz. Vorstellungsbeginn: 19.00 und 21.00 Uhr; ab 22.00 Uhr: Pre-Opening-Party im Monkeys. Tickets an der Kinokasse. Eintritt inkl. Party: EUR 8,-

filmklasse – deutschland. Die Teilnehmer des Jahrgangs 2012/2013 stellen ihre Abschlussfilme vor und erhalten ihre Teilnahmeurkunde. Sonntag, 24. November um 11.00 Uhr im CinemaxX.

Talk mit den Gewinnern des Deutschen Nachwuchsfilmpreises 2011. Sonntag, 24. November um 10.00 Uhr auf der Talkbühne im Kinofoyer.

Filmtalks mit ausgewählten Filmemachern aus dem aktuellen Wettbewerb. Täglich um 17.30 Uhr auf der Talkbühne im Kinofoyer.

Highlights und Preisträgerfilme von up-and-coming 2013 am Mittwoch, 27.November 2013 um 20.15 Uhr im Kino im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30161 Hannover. Tickets unter 0511.16844732 oder an der Kinokasse. Eintritt: EUR 6,50

Eintritt (reg./erm.): 1er-Ticket EUR 5,- / 3,-, 5er-Ticket EUR 20,- / 12,-, Dauerkarte EUR 40,- / 27,-
Tickets: booking@up-and-coming.de oder direkt an der Kinokasse im CinemaxX
Weitere Informationen: www.up-and-coming.de

Bildrechte: up-and-coming

Über up-and-coming: Seit 1982 gibt das Internationale Film Festival Hannover jungen Filmemachern von sieben bis 27 Jahren eine erste Möglichkeit, sich zu profilieren. Dabei wurden das Talent vieler erfolgreicher Filmemacher und nicht weniger als 4 spätere Oscar®-Preisträger entdeckt. Auf Initiative von up-and-coming wird 2005 erstmals der ‘Deutsche Nachwuchsfilmpreis’ vergeben, der mit einem Preisgeld und einer zweijährigen Produzentenpatenschaft einhergeht. In Analogie zum ‘Deutschen Nachwuchsfilmpreis’ werden die besten internationalen Arbeiten mit dem ‘International Young Film Makers Award’ geehrt. Eine herausragende Arbeit, die im Kontext von Schule/Unterricht entstanden ist, wird außerdem mit dem ‘Bundes-Schülerfilm-Preis des BMBF’ (Bundesministerium für Bildung und Forschung) gewürdigt. up-and-coming wird vom BMBF von der nordmedia, dem Kulturbüro der Stadt Hannover sowie mit EFRE-Mitteln gefördert.

12. Int. Film Festival Hannover up-and-coming 2013
Verlängerte Einreichfrist: bis 1.September 2013
Festival: 21. bis 24. November 2013 im CinemaxX am Raschplatz, Raschplatz 6, 30161 Hannover
Weitere Informationen, Reglement, Teilnahmeunterlagen unter www.up-and-coming.de

Kontakt
12. Int. Film Festival Hannover up-and-coming 2013
Burkhard Inhülsen
Lister Platz 1
30163 Hannover
0511.661102
info@up-and-coming.de
http://www.up-and-coming.de

Pressekontakt:
büro für gelungene kommunikation – rebecca gerth
Rebecca Gerth
Kastanienallee 73
10435 Berlin
0178.389 88 08
r.gerth@bfgk-berlin.de
http://www.up-and-coming.de